Katalog-Onlinesuche:

 

Antiquariat Andreas Moser e.U.

• Helferstorferstrasse 3, 1010 Wien, AT • Tel.: +43 (0)1 535 53 17 • office@antiquariat-moser.at
 
 

Online Katalog!

Werte Kunden und Geschäftspartner,
Wir haben vom 8.7. – 29.7.2017 geschlossen.

Online Bestellungen werden anschließend umgehend bearbeitet.
Mit freundlichen Grüßen, Andreas Moser
ACHTUNG: die meisten Bücher befinden sich nicht bei uns im Haus. Falls Sie einen Titel besichtigen wollen, bitte rufen Sie uns vorher an (01-535 53 17), oder schicken uns ein E-Mail. Danke.

Recht

Pleister, Wolfgang, und Wolfgang Schild (Hrsg.):

Recht und Gerechtigkeit im Spiegel der europäischen Kunst. Mit Beiträgen von Hans und Johann Latz und Kurt Seelmann.
Köln, DuMont, 1988. 287 SS. Mit 414 Abbildungen, darunter zahlreiche in Farbe. Folio. Ogln. mit OUmschlag und OSchuber.
(Katnr: 35907)


Prachtvoller Kunstband.

€ 28


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Gmeiner, Franz X.:

Das öffentliche allgemeine Kirchenrecht nach den Grundsätzen des Naturrechtes, der Vernunftlehre, und des Staatsrechtes, in einem richtigen Zusammenhange den Anfängern dieser Wissenschaft zum Nutzen in mathematischer Lehrart verfaßt.
Frankfurt, Lechner, 1779. 195 SS., 2 Bll. Kl. 8°. Pbd.d.Zt.
(Katnr: 36090)


Vgl. Wurzbach V, 233. - ÖBL II, 13. - ADB IX, 264. - Franz Xaver G., Canonist, geb. am 6. Januar 1752 zu Studenitz in Steiermark, - 1822 zu Graz. Er vertritt den josephinischen Standpunkt, vindicirt dem Staate das volle Recht der Oberaufsicht über die Kirche und vertheidigt insbesondere die Entstehung der päpstlichen Machtvollkommenheit durch die pseudoisidorischen Decretalen. - Stempel a.d. Vorsatzblatt, durchgehend leicht stockfleckig, Einband etwas fleckig.

€ 75


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Böhmen.

Provinzial - Gesetzsammlung des Königreichs Böhmen für das Jahr 1819 bis 1826. Enthält die Verordnungen vom 1. Jänner 1819 bis 31. Dezember 1826. Herausgegeben auf allerhöchsten Befehl unter der Aufsicht des k.k. böhmischen Landesguberniums. 8 Bände und 1 Erg.Bd. in 9 Bänden.
Prag, Hofdruckerei, Band 5: Haase, ab Band 6 Schönfeld, 1820 - 1827. Mit zahlreichen Falttabellen. Hldr.bde.d.Zt. mit 2 Rsch.
(Katnr: 36144)


Die Gesetztessammlung erschien noch bis 1849. - Besitzeintag a.d. Titelblatt, durchgehend stockfleckig, Ecken bestoßen, Einbände etwas berieben, Band 4 nicht ganz uniform gebunden.

€ 450


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Schmidt, Karl:

Jus primae noctis. Eine geschichtliche Untersuchung.
Freiburg, Herder, 1881. XLIII, 397 SS. Hln.bd. mit Rt.
(Katnr: 36439)


Hayn-G. VII, 190. - Erstausgabe. - "Sehr gelehrtes Werk, wohl das unfassendste über dieses heikle Thema, welches das jus primae noctis aller Zeiten und Völker behandelt. Wertvolle Kapitel über Babylon, Palästina, Indien, Arabien und Spanien nach speciellen Mitteilungen von Fachgelehrten". - Kleiner Namensstempel a.d. Titelblatt, vereinzelt leicht fleckig, Ecken und Kapitale bestoßen, Rücken gebleicht.

€ 80


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Amelsberg, Werner:

Die "Samende" im lübischen Recht. Eine Vermögensgemeinschaft zwischen Eltern und Kindern im spätmittelalterlichen Lübeck.
Wien, Böhlau, 2012. XIII, 420 SS., 1 Bl. Okart.
(Katnr: 36587)


Den weitaus größten Teil der Studie nimmt eine detaillierte Analyse der Rechtsprechung der Lübecker Ratsherren aus dem 14. bis 16. Jahrhundert ein. Aus den einschlägigen Rats­urteilen werden die zahlreichen Facetten der "samende", von ihrer Entstehung bis zur Auflösung anschaulich dargestellt. Zugleich wird gezeigt, dass die Spruchtätigkeit des Rates ohne Berufung auf geschrie­benes Recht eine bemerkenswerte innere Konsistenz aufweist.

€ 25


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Amendt-Traut, Anja:

Wechselverbindlichkeiten vor dem Reichskammergericht. Praktiziertes Zivilrecht in der Frühen Neuzeit.
Köln und Wien, Böhlau, 2009. X, 534 SS. Mit 11 Textabbildungen. Gr. 8°. Opbd. mit OUmschlag.
(Katnr: 36665)


Der "Wechsel" nahm in der wirtschaftlichen Entwicklung des Alten Reiches eine zentrale Rolle ein und war bis weit in das 19. Jahrhundert das bedeutendste Zahlungs- und Kreditmittel. Durch seine Umlauffähigkeit war er das erste Wertpapier, mit dem frei gehandelt werden konnte, weshalb ohne ihn die Entstehung der Wertpapierbörsen ab dem 16. Jahrhundert undenkbar ist. Das Buch untersucht, ob und wie sich die herausragende Bedeutung des Papiers auch in der reichskammergerichtlichen Rechtsprechung niederschlug. - Papierschildchen am Rücken des Schutzumschlages.

€ 28


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Ogris. - Olechowski, Thomas, Christian Neschwara und Alina. Lengauer (Hrsg.):

Grundlagen der österreichischen Rechtskultur. Festschrift für Werner Ogris zum 75. Geburtstag.
Wien, Böhlau, 2010. XII, 606 SS., 1 Bl. Mit 1 Bildnis und einigen textabbildungen. Gr. 8°. Ogln. mit OUmschlag.
(Katnr: 36671)


Mit Beiträgen von Wilhelm Brauneder, Ernst Bruckmüller, Gerhard Jaritz, Leopold Auer, Gerhard Luf u.a. - Schutzumschlag mit kleinem Randeinriss.

€ 38


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Ogris. - Olechowski, Thomas, Christian Neschwara und Alina. Lengauer (Hrsg.):

Grundlagen der österreichischen Rechtskultur. Festschrift für Werner Ogris zum 75. Geburtstag.
Wien, Böhlau, 2010. XII, 606 SS., 1 Bl. Mit 1 Bildnis und einigen textabbildungen. Gr. 8°. Ogln. mit OUmschlag.
(Katnr: 36672)


Mit Beiträgen von Wilhelm Brauneder, Ernst Bruckmüller, Gerhard Jaritz, Leopold Auer, Gerhard Luf u.a. - Rechte obere Ecke gestaucht und leicht beschädigt, Schutzumschlag mit kleinem Randeinriss.

€ 30


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Schenkl, Maurus von:

Institutiones juris ecclesiastici Germaniae inprimis, et Bavariae accommodatae. I.: Prolegomena, et jus publicum. - II.: Jus ecclesiasticum privatum continens. Editio computatis aliens octava,.. 2 Bände.
Ingolstadt, Attenkover, 1797. XVI, 590 SS., 1 Bl.; 685 SS., 1 Bl. Hldr.bde.d.Zt. mit 2 Rsch.
(Katnr: 36788)


Maurus von Schenkl (geb. in Auerbach in Bayern , den 4. Januar 1749. - Amberg , 14. Juni 1816) war ein deutscher Benediktiner, Theologe und Kirchenrechtler. Er wurde als Theologe und Kirchenrechtler geschätzt, und seine Werke wurden als Texte in vielen Institutionen in Deutschland und Österreich verwendet. - Vorsatzblätter entfernt, durchgehend leicht stockfleckig, Ecken und Kanten etwas bestoßen.

€ 120


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Danckelmann, Bernhard (Hrsg.):

Kriegsschschädenverordnung nebst Durchführungs- und Ergänzungsverordnungen, Ministerialerlassen und sonstigen Bestimmungen. Textausgabe mit Verweisungen und Sachverzeichnis. 3. Aufl.
München, Beck, 1944. XXXI, 634 SS.-, 1 Bl. Kl. 8°. Ogln.
(Katnr: 37452)


Namenszug a.d. Vorsatzblatt.

€ 25


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Finsterwalder, Benedikt:

Practicum observationum ad consuetudines Archi-Ducatus Austriae Superioris accomodatarum, libri duo,... 2 Teile in 1 Band.
Salzburg, J.J. Mayr, 1719. 28 nnum. Bll., 647 SS. Ldr.bd.d.Zt.
(Katnr: 37486)


Die Erstausgabe erschien von 1687 bis 1703 in vier Bänden; von der vorliegenden Neuausgabe dieser Kompilation des Gewohnheitsrechts in Oberösterreich erschienen bis 1732 noch zwei weitere Bände. - Benedikt Finsterwalder (1664-1726) war neben Johann Baptist Suttinger einer der bedeutendsten Juristen des 17. Jahrhunderts in Österreich. Er war Hofrichter in Kremsmünster und Sekretär des oberösterreichischen Prälatenstandes. - Der vorliegende Band enth. die beiden Teile "Processum Judiciarium, & Stylum Curiae Inclyti hujus Dicasterii Provincialis exhibet" bzw. "Materiam Contractuum, Testamentorum, & Successionis paternae [...] Kauff- Heb- und Fall-Freygelt, Robathen, Waisen-Jahr, Gelt-Straffen [...]". - Mit umfangreichem Register. - Exlibris a.d. Vorsatz, durchgehend stärker gebräunt und stockfleckig, der Einband ist sehr stark beschädigt: Deckel innen und außen mit leichtem Wurmfraß, Rücken durch Wurmfraß sehr stark beschädigt, Ecken bestoßen, rundum berieben.

€ 98


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Senckenberg, Heinrich Christian von:

Erörterung einiger das Teutsche Staats-Recht vornemlich die jetzige Kayser-Wahl belangender Fragen.
Freystadt, 1745. 27 SS. Brosch.d.Zt.
(Katnr: 37871)


Wurzbach XXXIV, 115 ff. - Holzm.-B. II, 1810 (für die Ausgabe Frankfurt). Heinrich Christian Reichsfreiherr von Senckenberg (* 19. Oktober 1704 in Frankfurt am Main; - 30. Mai 1768 in Wien) war ein deutscher Jurist und Staatswissenschaftler. - Stellenweise leicht stockfleckig.

€ 58


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Elsner, A.F. (Hrsg.):

Repertorischer Assecuranz-Almanach. Handbuch für den Assecuranz- und Handelsstand und für Juristen. XV. Band. 1882.
Berlin, Elsner, 1882. XIX, 494, XVIII SS. Kl. 8°. Ogln.
(Katnr: 38636)


Einband stärker fleckig.

€ 30


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Maihofer, Werner:

Recht und Sein. Prolegomena zu einer Rechtsontologie.
Frankfurt, Klostermann, 1954. 125 SS., 1 Bl. Obrosch.
(Katnr: 38685)


Papierbedingt gebräunt, vereinzelte Bleistiftanstreichungen, Umschlag etwas gebleicht.

€ 18


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Vecchio, Giorgio del:

Lehrbuch der Rechtsphilosophie. 2., neubearbeitete deutsche Auflage übersetzt und mit einer Einführung versehen von F. Darmstaedter.
Basel, Verlag für Recht und Gesellschaft, 1951. XV, 640 SS., 1 Bl. Obrosch.
(Katnr: 38680)


Umschlag rundum leicht bestoßen, unbeschnittenes Exemplar.

€ 32


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Handbuch Stiftungen.

Handbuch - Stiftungen. Ziele - Projekte - Management - Rechtliche Gestaltung. Herausgegeben von der Bertelsmann Stiftung. 1. korr. Nachdruck.
Wiesbaden, Gabler, 1999. XXX, 1185 SS. Gr. 8°. Ogln. mit Oumschlag.
(Katnr: 38984)


Das Standardwerk!

€ 88


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Abele von und zu Lilienberg, Matthias:

Metamorphosis telae judiciariae, Das ist: Seltsame Gerichtshändel, samt denen, hierauf gleichsfalls seltzam erfolgten Gerichts-Aussprüchen, zusammengetragen und mit lustigen Anmerckungen erläutert,... 2 Bände in 1 Band.
Nürnberg, Endter, 1661. 7 Bll., 761 SS., 7 Bll.; 7 Bll., 432 (von 434) SS. Mit 1 (statt 2) gest. Titeln. Pgmt.bd.d.Zt.
(Katnr: 39239)


Dünnhaupt 2.3 und 2.4. - Hayn-G. I, 4. - Goedeke III, 265. - Matthias Abele (1616 - 1677) war Bergwerksbeamter und Ober-Secretär im Land Steyr, seit 1652 Mitglied der Fruchtbringenden Gesellschaft (der Entscheidende). - Sammlung von 300 humoristischen und amüsamten Gerichtsfällen und Anekdoten, angefangen vom Urteil Salomos und der Klage eines Kardinals über seine Porträtdarstellung in Michelangelos Jüngstem Gericht. Meist handelt es sich um "bürgerliche" Fälle, doch finden sich auch mehrere historische, so von Papst Leo X., Iwan dem Schrecklichen und Matthias Corvinus. Mit mehreren Gedichten von dem "Spielenden" (Harsdörffer), Sigmund von Birken und "Periander" (Karl Friedrich Lochner). Unter "Casus 39" wird die Shylock-Geschichte als in Konsatantinopel handelnd nacherzählt. - Durchgehend stark gebräunt und stockfleckig, einige Blätter stärker braunfleckig, im Band 1 fehlt der gest. Titel, im Band 2: Eckausriss Seite 323 und 415 (mit Textverlust), es fehlt die letzte Lage des 2. Bandes (Seite 433/34 sowie die 7 Registerblätter). Der Band wurde neu eingehängt, der alte Pergamentband stärker fleckig.

€ 300


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Veth, Cornelius (Hrsg.):

Der Advokat in der Karikatur. Mit einer Einleitung von Max Alsberg.
Berlin, Stollberg, o.J. (um 1929). 2 Bll., 119 SS. Mit zahlreichen Illustrationen. 4°. Ohln.
(Katnr: 39429)


Stempel a.d. Vorsatzblättern, locker im Bund, stellenweise leicht fingerfleckig, Einband rundum stärker bestoßen, stärkere Gebrauchsspuren!

€ 20


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Justinian. - Godefroy, Denis:

Corpus juris civilis in quatuor partes distinctum, Dionysio Gothofredo JC. auctore, cui appendicis et auctarii loco, aliquot, quaeprioribus hujus editionibus deferunt, adjecta sunt, imprimis Francisci Modii JC Brugensis ad omnes L. Pandectarum & XII. Codicis liros notae,... Und: Codicis Dn. Justiniani sacratissimi..libri XII. Notis Dionysii Gothofredi JC. illustrati. 2 Bände in 1.
Frankfurt, Wust, 1688. 39 Bll., 18 SS., 19 - 130, 1872 Spalten; 7 Bll., 1024 Spalten; 4 Bll., 456 Spalten; 6 Bll., 78 Spalten; 1 Bl., 282 Spalten. Mit gest. Porträt Kaiser Leopold I., gest. Kupfertitel und Holzschnittdruckermarke a.d. Titelblatt. 4°. Blindgepr. Schweinslederband auf 5 Bünde.
(Katnr: 39723)


VD 17, 1:13029E. - vgl. Spangenberg 467. - Stintzing-L. I, 387. - Berühmter spätbarocker Raubdruck von Denis Godefroys (1549-1622) Ausgabe des CIC (der "Littera Gothofrediana"): Institutionen, Digesten, Codex Iustitianus, Novellen; ferner ein Anhang mit zahlreichen Beigaben (Zwölftafelgesetz, Institutionen des Caius, Consuetudines feudorum etc.). Folgt der hochgelobten Amsterdamer van Leeuwnschen Ausgabe von 1663, jedoch im handlicheren Quartformat. Unter den neueren CIC-Ausgaben stellt dieser Nachdruck "das beste aller handlichen Hilfsmittel zur neueren Dogmengeschichte dar; auch dem heutigen Erforscher des antiken Rechts leistet sie nützliche Hilfe" (Troje). Angereichert wurde die Edition mit den Noten des bedeutenden Juristen Frans Maulde (Franciscus Modius, 1556-99). - Besitzvermerk von alter Hand a.d. Vorsatz u.d. Titelblatt, stellenweise an den Rändern etwas braun- oder leicht wasserfleckig, vereinzelte Marginalien von alter Hand, wenige kleine Eckausrisse, mit mehreren kleineren Ausschnitten im rechten weissen Rand (vermutlich Vorarbeiten für Blattweiser?), mit handschriftlichen Index aus der Zeit a.d. hinteren Vorsatzblatt, Ecken bestoßen, winzige Fehlstelle am unteren Kapital, Kanten leicht berieben, der Einband altersgemäß fleckig, insgesamt schöner Druck, einer der letzten großen Editionen des Corpus iuris civilis.

€ 980


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Liebmann, Otto (Hrsg.):

Festgabe der deutschen Juristen-Zeitung zum 31. Deutschen Juristentage in Wien.
Berlin, Liebmann, 1912. IX, 98 SS. Mit 1 Porträt Kaiser Franz Joseph´s und 1 Bildtafel. Folio. Opbd. mit gepr. Deckeltitel.
(Katnr: 39991)


Sauberes Exemplar.

€ 28


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Stein, Lorenz:

Die Verwaltungslehre. I.: Die vollziehende Gewalt. - II.: Die Lehre der inneren Verwaltung. - III.: Das öffentliche Gesundheitswesen. - IV.: Das Polizeirecht. - V.: Das Bildungswesen. - VI.: Die Allgemeine Bildung und Die Presse. - VII.: Die wirthschaftliche Verwaltung (Volkswirthschaftspflege). Band 1 in zweiter erweiteter Auflage, Band 2 - 7 in erster Ausgabe. 7 Bände gebunden in 3 Bänden.
Stuttgart, Cotta, 1866 - 1869. Hldr.bde.d.Zt. mit 2 Rsch.
(Katnr: 39945)


Endgültige Ausgabe der großen Verwaltungslehre. Klassisches und bedeutendes Grundlagenwerk der Staatswissenschaft. Lorenz von Stein (18. November 1815 in Borby bei Eckernförde als Wasmer Jakob Lorentz; - 23. September 1890 in Hadersdorf-Weidlingau) war Staatsrechtslehrer, Soziologe und Nationalökonom. In seinen späteren Theorie-Schriften hob Stein den starren Gegensatz zwischen der allgemeinen Staatsidee und den jeweils besonderen gesellschaftlichen Interessen auf. Er postulierte eine Aufgabenverschiebung öffentlichen Handelns vom Rechtsstaat zum Sozialstaat. Ein Einfluss der stein’schen Ideen auf Karl Marx gilt als wahrscheinlich, ist aber nicht nachgewiesen. Stein war von 1855-1885 Professor für politische Ökonomie an der Universität Wien. Erst 1884 erschien noch ein 8. Teil, der hier nicht vorliegt! - Namensstempel a.d. Titelblatt, Ecken minimal bestoßen, Rücken leicht berieben, ansonsten sauberes und doch noch dekoratives Exemplar!

€ 750


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

ABGB. - Nippel, Franz Xaver J.F.:

Erläuterungen des allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuches für die gesammten deutschen Länder der österreichischen Monarchie, mit besonderer Berücksichtigung des practischen Bedürfnisses. 9 Bände gebunden in 11 Bänden.
Grätz (Graz), Damian und Sorge, 1830/1838. Mit 1 gest. und gefalt. Stammbaum. Pbde.d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 40091)


Brauneder 132 ff. und 340 (ausführlich). - Gräffer-C. IV, 52 ff. - Wurzbach XX, 363 ff. - ÖBL VII, 133. - Sehr seltene erste Ausgabe dieses bedeutenden Kommentars nach Zeiller! Franz Xaver Nippel von Weyerheim (29.1.1787 - 5.3.1862) Jurist, geb. in Weyer bei Gmunden, Gymnasium in Kremsmünster,.... Seine zahlreichen Arbeiten zeichnen sich vor allem durch ihre Gründlichkeit aus. Sein Hauptwerk, dieser Kommentar, war seinerzeit die umfassendste Kommentierung des österreichischen Privatrechts, da vom großangelegten Kommentar von Michael Schuster nur Band 1 erschienen war. Nippel sagt in der Vorrede, er habe nicht nach Originalität, sondern nach Förderung des praktischen Nutzens gestrebt und darum den Kommentar Zeillers dem seinen zu Grunde gelegt. Das Werk ist ein typisches Produkt der österreichischen Exegetischen Schule des Vormärz. - Stellenweise etwas gebräunt, vereinzelt leicht stockfleckig, Ecken und Kapitale bestoßen, Einbanddecken leicht berieben, oberes Kapital von Band 3 leicht eingerissen.

€ 2400


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Bergmayr, Ignaz Franz:

Das bürgerliche Recht der k.k. Oesterreichischen Armee und der Militär-Gränz-Provinzen. I.: Von dem Personenrechte. - II/ 1 - 3: Von dem Sachenrechte. - III.: Von den gemeinschaflichen Bestimmungen der Personen- und Sachenrechte, mit einem Anhange neuerer Verordnungen und einem ausführlichen alphabetischen Register. 3 Bände gebunden in 5 Bänden.
Wien, Mösle, 1827/1837. Mit 2 Falttabellen. Ln.bde.d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 40090)


Wurzbach I, 316. - Gräffer I, 276. - Erste Ausgabe. - Bergmayr, Ignaz Franz (Kriegsministerialrath, militär.-juridischer Schriftsteller, geb. zu Wels 1784). Nachdem er die Rechte an der Universität zu Wien studirt hatte, kam er 1805 als Auditoriats-Praktikant zum niederöstr. Generalcommando. Er ward bald Auditor; 1813 Rittmeister-Auditor im 2. Chevauxlegers-Reg., 1816 Mitglied der hofkriegsräthlichen Justiz-Normalien-Commission, 1819 Stabsauditor, und 1830 General-Auditor-Lieutenant und Referent im Justizdepartement beim Generalcommando in Hermannstadt, so wie 1832 in Wien. Seit 1844 ist er Kriegsministerialrath. Er ist Verfasser mehrerer militär.-juridischer Werke, welche ihrer Gründlichkeit und Gediegenheit wegen sehr geschätzt sind. - Einbände, vor allem die Rücken gebleicht, ansonsten sauberes Exemplar.

€ 480


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Chiari, Josef:

Das Österreichische Notariat.
Wien, Braumüller, 1851. XII, 256 SS. Pbd.d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 40000)


ÖBL I, 142. - Erstausgabe. - Stempel a.d. Titelblatt, Kanten minimal berieben, ansonsten sauberes Exemplar.

€ 88


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Klein.

Festschrift für Franz Klein zu seinem 60. Geburtstage. Mit Beiträgen von Josef Kohler, Hans Sperl, Emil Edlem von Ott,m Emil Schrutka u.a.
Wien, Manz, 1914. IV, 578 SS. Gr. 8°. Ogln.
(Katnr: 40006)


Franz Klein (24. April 1854 in Wien; - 6. April 1926 ebenda) war ein österreichischer Jurist, Hochschullehrer und Politiker. Zwischen 1906 und 1908 sowie im Jahr 1916 war er Justizminister, nachdem er eine Bestellung 1897 noch abgelehnt hatte. Klein verfasste auch das Gerichtsorganisationsgesetz sowie ein Gewerbegerichtsgesetz und wirkte bei der Einführung des allgemeinen Wahlrechts mit. - Sauberes Exemplar.

€ 120


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Schulte, Joh. Friedrich Ritter v.:

Lehrbuch der deutschen Reichs- und Rechtsgeschichte. 2. ungearb. Aufl.
Stuttgart, Nitzschke, 1870. XII, 588 SS. Hldr.bd.d.Zt.
(Katnr: 40015)


Schulte (1827 - 1915), Professor seit 1854 in Prag und seit 1872 in Bonn, bekannt durch die großen Darstellungen des Kirchenrechts und des Eherechts, verfasste auch ein weit verbreitetes und viele benutztes Lehrbuch zur deutschen Rechtsgeschichte. - Stempel a.d. Titelblatt, durchgehend etwas stockfleckig, durchgehend mit Blei- und Buntstiftanstreichungen, Einband rundum stark berieben und bestoßen.

€ 20


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Staatsanwaltschaft.

Das öffentliche Ministerium (die Staatsanwaltschaft) in den königlich-preußischen Rheinprovinzen, dargestellt nach den Gesetzen und nach den auf der Commissionsreise gewonnenen Erfahrungen.
Wien, Staatsdruckerei, 1849. 183 SS. Pbd.d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 39999)


Namensstempel a.d. Titelblatt, Ecken und kapitale etwas bestoßen.

€ 75


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Stubenrauch, Moriz von:

Handbuch des österreichischen Handels-Rechtes. Mit besonderer Rücksicht auf das praktische Bedürfniß.
Wien, Manz, 1863. VII, 578 SS., 1 Bl. Hldr.bd.d.Zt. mit 2 Rsch.
(Katnr: 40005)


Brauneder 360. - Erstausgabe. - Stubenrauch, Moritz Edler v. St., Rechtsgelehrter, geboren am 22. Sept. 1811 in Wien, - am 31. August 1865 in Ober-Sct. Veit bei Wien. Einer angesehenen Familie entstammend, vollendete St. im J. 1832 die juridischen Studien an der Wiener Universität, erlangte im J. 1835 die juridische Doctorwürde und widmete sich hierauf dem Lehrfache. - Stempel a.d. Titelblatt, Ecken und oberes Kapital stärker bestoßen, Rücken leicht berieben.

€ 35


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Mohl, Robert von:

Die Polizei - Wissenschaft nach den Grundsätzen des Rechtsstaates. 2. umgearb. Aufl. 3 Bände.
Tübingen, Laupp, 1844/1845. XX, 619 SS.; VIII, 607 SS.; XV, 582 SS. Ln.bde.d.Zt. mit Rt. und leichter Rückenvergoldung.
(Katnr: 40116)


Band 3 mit dem Untertitel: System der Präventiv - Justiz oder Rechts - Polizei. - ADB XII, 746 ff. - NDB XVII, 692 ff. - Robert Mohl, seit 1837 von Mohl (17. August 1799 in Stuttgart; - 5. November 1875 in Berlin) war ein deutscher Staatswissenschaftler. Er war auch Abgeordneter mehrerer Parlamente, beispielsweise der Frankfurter Nationalversammlung 1848 und des Reichstages. Von 1827 bis 1846 war er Professor der Staatswissenschaften in Tübingen. Mohl gilt als derjenige, der die weite Verbreitung des Begriffs "Rechtsstaat" auslöste, den er aber gerade nicht dem "aristokratischen" Polizeistaat entgegensetzte. Er war Gegner des allgemeinen Männerwahlrechts und der Republik als Staatsform. - Kleiner Namenszug a.d. Vorsatzblatt, stellenweise etwas stockfleckig.

€ 450


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Codex Austriacus.

Codex Austriaci ordine alphabetico compilati.... Das ist: Eigentlicher Begriff und Innhalt, aller unter deß Durchlauchtigsten Ertz - Hauses zu Oesterreich,... der Allerglorwürdigsten Regierung...., Leopoldi I.,.. einlaufenden Gerneralien, Patenten, Ordnungen, Rescripten, Resulutionen, Edicten, Decreten und Mandaten,.... 6 Bände.
Wien (bzw. Leipzig), Voigt; Trattner bzw. Eisfeld, 1704 - 1777. Folio. Schmucklose, neue Pbde. im Stile von Pergamentbänden.
(Katnr: 40278)


Stubenrauch 578. - Helbling 282. - Erstausgabe. - Die "umfangreichste private Sammlung der Rechtsquellen seit Beginn der Neuzeit ist der Codex Leopoldinus' [...] und stellt noch heute eine Fundgrube für die Quellenforscher dar" (Hellbling). - Der hier geschlossen u. vollständig vorliegende "Codex Austriacus" umfasst die Teile I-II: Quarient und Raal, Franz Anton von. Codicis Austriaci ordine alphabetico compilati pars prima [et secunda]. Das ist: Eigentlicher Begriff und Innhalt, Aller [...] der Regierung Leopoldi I. außgangenen und publicirten Generalien, Patenten, Ordnungen, Rescripten, Resolutionen, Edicten, Decreten, und Mandaten. 2 Teile in einem Band. Wien, Voigt, 1704. Mit gefalt. Kupfertafel. 4 Bll., 788 S.; 1 Bl., 463 S., Bl. 464-466, S. 467-547 (recte 545) (1), 5 Bll. - Teil III: Herrenleben, Sebastian Gottlieb. Sammlung oesterreichischer Gesetze und Ordnungen bis auf das Jahr 1720. Leipzig, Eisfeld, 1748. Mit einer gefalt. Kupfertafel u. einigen (1 ganzs.) Textkupfern. 7 Bll., S. 3-1006, 28 Bll. - Teil IV: Ders. Sammlung oesterreichischer Gesetze und Ordnungen so viel deren vom Jahr 1721 bis auf Tod-Fall Caroli VI. aufzubringen waren. Wien, Trattner, 1752. Mit einem ganzs. Textkupfer. 3 Bll., 1044 (recte 1144) S., 34 Bll. - Teil V: Pöck, Thomas Ignaz Frhr. von. Supplementum Codicis Austriaci, oder Chronologische Sammlung, aller vom 20. October 1740 bis letzten Dezember 1758 erlassenen Generalien, Patenten [...]. Ebda., 1777. Mit gest. Frontispiz u. 5 gefalt. Tabellen. 4 Bll., 1313 (recte 1311) (1) S., 45 Bll. - Teil VI: Ders. Supplementum Codicis Austriaci, oder Chronologische Sammlung aller vom 1. Jänner 1759 bis letzten Dezember 1770 erlassenen Generalien, Patenten [...]. Ebda., 1777. Mit 8 Kupfertafeln, 18 gefalt. Tabellen u. einigen Textkupfern. 2 Bll., 1390 S., 49 Bll. - Bei Band 1 fehlen die Seiten 75 - 82(!!!) ansonsten vollständiges Exemplar. - Der Codex Austriacus, 1704 von Franz Anton von Quarient und Raal angelegte und publizierte Sammlung von Generalmandaten, Patenten und Ordnungen, die zur Zeit Leopolds I. erlassen oder von früher her gültig waren, wurde 1748-52 von S. G. Herrenleben und 1777 von T. I. von Böck mit je 2 Bänden bis 1770 fortgesetzt. - Band 1 und 2 nach jedem Blatt eine Leerseite eingebunden, vereinzelte Leerblätter mit zeitgenössischen Kommentaren, alle Bände mehr oder weniger leicht gebräunt und etwas wasserrandig, vereinzelte Fehlpaginierungen, im Ganzen aber gutes Exemplar! Die Einbände könnte man noch mit einem Rückenschild versehen, damit sie auch optisch zur Geltung kommen.

€ 4400


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Höpfner, Ludwig Julius Friedrich:

Theoretisch - practischer Commentar über die Heineccischen Institutionen nach deren neuesten Ausgabe. 5. verb. Aufl.
Frankfurt, Varrentrapp und Wenner, 1795. 4 Bll., 1054 SS. Mit einigen Holzschnitt-Illustrationen im Text, sowie 74 Tabellen auf 20 Falttafeln 8incl. gefalt. Titelblatt). Gr. 8°. Hldr.bd.d.Zt.
(Katnr: 40354)


Vgl. ADB XIII, 108 ff. - Enslin/E. 182. -"Höpfner war einer der gefeiertsten juristischen Schriftsteller seiner Zeit; sein Commentar zu den Institutionen des Heineccius....erwarben ihm rasch ein ungewöhnliches Ansehen und einen weitverbreiteten Namen, sein Commentar durfte in keiner juristischen Bibliothek fehlen". (ADB). - Sammlerstempel a.d. Titelblatt, durchgehend etwas stockfleckig oder gebräunt, Ecken und Kanten bestoßen, Rücken berieben, Gelenke gebrochen, kleinere Wurmspur am Rücken.

€ 250


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Greneck, Franz Joseph:

Theatrum jurisdictionis Austriacae; Oder Neu-eröfneter Schau-Platz Oesterreichischer Gerichtbarkeit,Darinnen zu ersehen Die Gerechtsamkeiten, Welche in den Erz-Hertzogthum Oesterreich unter der Enns allen Ständen ... zustehen, wie weit der Vogt- Dorf- Grund- und anderer Obrigkeiten Bothmäßigkeit sich erstrecke, Wie durch klugen Gebrauch derselben sowohl das Vatterland insgesamt, als auch eine jedwedere Haushaltung insbesondere könne in blühenden Stand erhalten, der Verfall gehinderet, und denen einschleichenden Mißbräuchen gesteurte werden. Deme beygesetzet Ein neuer Anhang Von Errichtung deren Urbarien, Grund-Büchern, und anderen Prothocollen, Welches vormals zu Gebrauch ...
Wien, Trattner, 1752. 7 Bll., 434, 40, 33 SS. Folio. Neuer Hpgmt.bd. im Stil d.Zt.
(Katnr: 40458)


Titel des Anhangs: Anmerkungen, wie bey einer Herrschaft in diesem Land Oesterreich unter der Enns die in denen Amts-Canzleyen vorhandene Urbaria, Protocolla, und andere nothwendige Bücher eingerichtet, und sodann in guter Ordnung erhalten werden sollen. - Vereinzelt leicht stockfleckig, mehrere Fehlpaginierungen, nach dem Inhaltsverzeichnis (Blatt 7) scheint ein Blatt zu fehlen, jedoch weisen Vergleichsexemplare die gleiche Kollation wie das vorliegende auf, ansonsten sauberes Exemplar.

€ 580


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Bauer, Anton:

Lehrbuch des Naturrechts. 3. durchaus verb. Ausgabe.
Göttingen, Vandenhoeck & Ruprecht, 1825. XXVIII, 415 SS. Pbd.d.Zt.
(Katnr: 40610)


Vgl. ADB II, 139 f. - Anton Bauer (16. August 1772 in Marburg; - 1. Juni 1843 in Göttingen) war ein deutscher Rechtswissenschaftler, der sich insbesondere mit der Theorie des Strafrechts beschäftigte. Die Philosophie des Strafrechts behandelte er in seinem Lehrbuch des Naturrechts. Zunächst Anhänger von Feuerbachs "Abschreckungstheorie", entwickelte er später eine eigene strafrechtliche Theorie, die "Warnungstheorie". Diese stellte er 1827 in seinem Lehrbuch des Strafrechts vor und vertiefte sie drei Jahre später in der Schrift Die Warnungstheorie. - Stellenweise etwas stockfleckig oder leicht gebräunt, Einband rundum bestoßen.

€ 180


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Mayer, Felix:

Das Handlungsgehilfengesetz. Vortrag, gehalten in der Wiener Juristischen Gesellschaft am 23. November 1910.
Wien, Manz, 1910. 28 SS. Hln.bd.d.Zt.
(Katnr: 40596)


Beigebunden sind 2 weitere Sonderdrucke des Verfassers.

€ 15


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Mayer, Felix:

Mäkler und Agenten nach österreichischem Rechte.
Wien, Manz, 1899. 39 SS. Hln.bd.d.Zt.
(Katnr: 40597)


€ 11


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Tigerström, Friedrich Wilhelm von:

De judicibus apud romanos. Tractatio historico - juridica.
Berlin, Reimer, 1826. XIV, 384 SS. Pbd.d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 40609)


ADB XXXVIII, 295. - Erstausgabe. - Friedrich Wilhelm von Tigerström (6. März 1803 auf dem Rittergut Bassin (Pommern); - 28. Oktober 1868 ebenda) war ein deutscher Rechtswissenschaftler. Nach Studien in Göttingen und Berlin promovierte er 1826 zum Doktor beider Rechte in Greifswald, wo er von 1831 bis 1849 römisches Zivilrecht lehrte. 1849 zog er sich auf das Erbgut Bassin zurück. Tigerström verfasste mehrere Bücher zum römischen Recht. - Durchgehend gebräunt und etwas stockfleckig, Einband rundum etwas berieben und bestoßen.

€ 130


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Heinrichs, Helmut, Harald Franzki und Klaus Schmalz (Hrsg.):

Deutsche Juristen jüdischer Herkunft.
München, Beck, 1993. XXVI, 866 SS., 1 Bl. Mit zahlreichen Textabbildungen. Gr. 8°. Ogln. mit OUmschlag mit OSchuber.
(Katnr: 40648)


Anhand von 43 exemplarischen Lebensbildern werden die großen Leistungen, die Juristen jüdischer Herkunft für unser RFechtsleben erbracht haben, dokumentiert.

€ 58


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Corpus Juris Civilis. - Godefroy, Denis:

Corpus juris civilis romani, in quatuor partes distinctum, Dionysio Gothofredo JC. auctore, cum appendice, seu auctario eorum, quae prioribus hujus formae editionibus defuerunt, atque indicibus..... Edition omnium novissima.
Frankfurt und leipzig, Knoch und Gleditsch, 1705. 50 nn. Bl., 149 Sp., 2 nn. Bl., 1872 Sp., 8 nn. Bl., 1024 Sp., 4 nn. Bl., 456 Sp., 6 nn. Bl., 78 Sp., 1 nn. Bl., 332 Sp. Mit gest. Porträt Kaiser Leopold I. 4°. Blindgepr. Schweinslederband auf 5 Bünde.
(Katnr: 40728)


Vgl. Spangenberg 467. - Stintzing-L. I, 387. - Berühmter spätbarocker Druck von Denis Godefroys (1549-1622) Ausgabe des CIC (der "Littera Gothofrediana"): Institutionen, Digesten, Codex Iustitianus, Novellen; ferner ein Anhang mit zahlreichen Beigaben (Zwölftafelgesetz, Institutionen des Caius, Consuetudines feudorum etc.). Folgt der hochgelobten Amsterdamer van Leeuwnschen Ausgabe von 1663, jedoch im handlicheren Quartformat. Unter den neueren CIC-Ausgaben stellt dieser Nachdruck "das beste aller handlichen Hilfsmittel zur neueren Dogmengeschichte dar; auch dem heutigen Erforscher des antiken Rechts leistet sie nützliche Hilfe" (Troje). Angereichert wurde die Edition mit den Noten des bedeutenden Juristen Frans Maulde (Franciscus Modius, 1556-99). - Besitzvermerk von alter Hand a.d. Vorsatzblatt, altersgemäß gebräunt und stellenweise stockfleckig, mit mehreren Unterstreichungen und Randbemerkungen von alter Hand, Seite 318 f (= 2 Blätter) mit Randeinriss, Einband fleckig, Ecken etwas bestoßen, Bünde und Gelenk berieben, es fehlt 1 Schließe.

€ 480


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Pamphilius, (d.i. Walther Rode):

Aus der Wiener Justiz.
Leipzig, Verlag Bio, 1914. 32 SS. Obrosch.
(Katnr: 40896)


Erste und einzige Ausgabe. - Polemische Essays über Richard Preßburger, Emil Frischauer, Viktor Rosenfeld u.a. - Eine Gesamtausgabe der Schriften Walther Rodes ist im Löcker Verlag erschienen, ergänzend dazu eine Biographie über Rode von Gerd Baumgartner. - Exlibris a.d. Vorsatz, Umschlag minimal gebleicht.

€ 58


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Finger, Georg:

Vollständiger alphabetisch geordneter Auszug aus dem mit 1. BNovember 1840 in Wirksamkeit getretenen Stämpel - Gesetze vom 27. Jänner 1840, mit Berücksichtigung sämmtlicher Declaratorien und Nachtrags-Verordnungen.
Wien, gerold, 1841. VI, 89 SS. Bibl.-Hln.bd.d.Zt. mit Rt.
(Katnr: 41045)


Stempel a.d. Titelblatt, ansonsten ordentliches Exemplar.

€ 28


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Rack, Reinhard (Hrsg.):

Grundrechtsreform. Mit Beiträgen von Wolfgang Mantl, Ludwig Adamovich, Karl Korinek u.a.
Wien, Böhlau, 1985. 302 SS., 1 Bl. Okart.
(Katnr: 41166)


€ 11


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Winkler, Günther:

Die Prüfung von Verordnungen und Gesetzen durch den Verfassungsgerichtshof von Amts wegen. Die Judikatur des Verfassungsgerichtshofs im Spannungsfeld von Recht und Politik. Dokumentation und Kommentar.
Wien, Springer, 2006. XVIII, 310 SS., 6 Bll. Okart.
(Katnr: 41357)


€ 25


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.
Codice dei podesta e sindaci del regno d´Italia.
Milano, Dalla Reale Stamperia, 1811. 4 Bll., 378 SS. Mit 1 Falttabelle. Hldr.bd.d.Zt. mit Rsch. und leichter Rückenvergoldung.
(Katnr: 41548)


Namenszug a.d. Vortitelblatt, stellenweise leicht stockfleckig oder etwas wasserrandig, Ecken minimal berieben, ansonsten gutes Exemplar.

€ 98


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Fränzl, Moritz Jul.:

Des österreichischen Strafgesetzes über Gefällsübertretungen allgemeiner Theil, oder die §§. 1 - 184 und §§. 466 - 498 nach ihren Gründen und ihrem Zusammenhange mit den bezüglichen §§. sowohl des besonderen Theiles dieses Gesetzes als auch der übrigen vaterländischen Gesetzgebung dargestellt.
Wien, Mößle und Braumüller, 1838. 4 Bll., 101 SS. Hln.bd.d.Zt.
(Katnr: 41578)


Erstausgabe. - Das Gefällsstrafrecht (Finanzstrafrecht), zusammengefasst im "Strafgesetz über Gefällsübertretungen" (GefStrG) fand auf Übertretungen der Vorschriften über die indirekten Abgaben in Österreich ab dem 1. April 1836 Anwendung. - "Gefällsübertretungen sind Handlungen oder Unterlassungen, durch welche die zur Handhabung der indirekten Abgaben erlassenen Gesetze und Vorschriften übertreten werden, wozu auch Übertretungen der Ein-, Aus- und Durchfuhrverbote für bestimmte Waren gehören". - Kleiner Stempel a.d. Titelblatt.

€ 75


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Maria Theresia.

Constitutio Criminalis Theresiana oder der Römisch-Kaiserl. zu Hungarn und Böheim etc.etc. Königl. Apost. Majestät Mariä Theresiä Erzherzogin zu Oesterreich, etc. peinliche Gerichtsordnung. Vollständiger Nachdruck der Erstausgabe, Wien 1769. Mit einem Nachwort von Egmont Foregger.
Graz, Akademische Druck- und Verlagsanstalt, 1993. 8 Bll., 282 SS., LVI SS., 30 SS. Mit 30 (davon 3 mehrfach gefalt.) meist ganzseitigen Kupferstichen und einigen Holzschnitt-Vignetten. Folio. Ohldr.bd. mit Rt. und Rückenvergoldung.
(Katnr: 41558)


Nachdruck dieses bedeutenden Dokuments der europäischen Rechtsgeschichte, mit dem das Strafrecht für Österreich, die deutschen Erbländer und Böhmen vereinheitlicht wurde. Während in Preussen bereits 1740 die Folter abgeschafft worden war, hielt die "Theresiana" noch an ihr fest. Erst 1787 wurde das unzeitgemäße Gesetzbuch durch die sogenannte "Josephina" (Allgemeines Gesetzbuch über Verbrechen und Strafen) außer Kraft gesetzt. Die Kupferstiche veranschaulichen die Praktiken der Tortur und zeigen zahlreiche Folterinstrumente.

€ 98


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Adler, Karl:

Zur Entwicklungsgeschichte und Dogmatik des Gesellschaftsrechts.
Berlin, Heymanns, 1895. VI, 153 SS., 1 Bl. Obrosch.
(Katnr: 41908)


Exlibris a.d. inneren Umschlag, Umschlag verstaubt und rundum leicht bestoßen.

€ 35


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Bischoff, Ferdinand:

Über einen deutschen Rechtscodex der Krakauer Universitätsbibliothek.
Wien, Staatsdruckerei, 1865. 29 SS. Obrosch.
(Katnr: 41916)


Aus dem Novemberhefte des Jahrganges 1864 der Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kais. Akademie der Wissenschaften besonders abgedruckt. - Schwänze leicht bestoßen, unaufgeschnittenes Exemplar.

€ 13


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Ficker, Juliuzs:

Über die Zeit und den Ort der Entstehung des Brachylogus Juris Civilis.
Wien, Gerold, 1871. 66 SS. Obrosch.
(Katnr: 41912)


Aus dem Märzhefte des Jahrganges 1871 der Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kais. Akademie der Wissenschaften besonders abgedruckt. - Unaufgeschnittenes Exemplar.

€ 13


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Schnabel, Georg Norbert:

Das Strafgesetz über Gefällsübertretungen in seinen Beziehungen auf die allgemein österreichischen Strafgesetze.
Wien, Mösle und Braumüller, 1837. X SS., 1 Bl., 98 SS., 1 Bl. Bibl.-Hln.bd.
(Katnr: 41833)


Erste Ausgabe. - Stempel a.d. Titelblatt, vereinzelt minimal stockfleckig, Papierschildchen a.d. Einbanddecke, etwas berieben.

€ 66


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Altmann, Ludwig:

Der Raubmörder Severin von Jaroszynski. Die Giftmörderin Julie Ebergenyi von Telekes.
Wien, Rikola, 1924. 251 SS., 4 Bll. Mit zeitgenössischen Abbildungen auf Tafeln. Ohln.
(Katnr: 42073)


Vereinzelt leicht finger- oder minimal stockfleckig, Ecken bestoßen, Kanten leicht berieben, Einband fleckig.

€ 30


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Wildner-Maithstein, Ignaz:

Auch ein Wort über die erliche Pairie in Oesterreich, vom Standpunkte des Vernunftrechtes und der österreichischen Verfassung.
Wien, Sommer, 1850. 40 Rückenfalz.
(Katnr: 42131)


Durchgehend wasserfleckig, Eselsohren, stärkere Gebrauchsspuren.

€ 40


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Pamphilius, (d.i. Walther Rode):

Aus der Wiener Justiz.
Leipzig, Verlag Bio, 1914. 32 SS. Obrosch.
(Katnr: 42269)


Erste und einzige Ausgabe. - Polemische Essays über Richard Preßburger, Emil Frischauer, Viktor Rosenfeld u.a. - Eine Gesamtausgabe der Schriften Walther Rodes ist im Löcker Verlag erschienen, ergänzend dazu eine Biographie über Rode von Gerd Baumgartner. - Sauberes Exemplar.

€ 58


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Maurer, Georg Ludwig von:

Einleitung zur Geschichte der Mark-, Hof-, Dorf- und Stadt-Verfassung und der öffentlichen Gewalt. Mit einleitendem Vorwort von Heinrich Cunow. 2. Aufl.
Wien, Erste Wiener Volksbuchhandlung, 1896. XLVI, 338 SS. Ogln.
(Katnr: 42402)


ADB XX, 699 ff. - Ecken leicht, oberes Kapital stark bestoßen.

€ 35


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Altmann, Ludwig:

Der Raubmörder Severin von Jaroszynski. Die Giftmörderin Julie Ebergenyi von Telekes.
Wien, Rikola, 1924. 251 SS., 4 Bll. Mit zeitgenössischen Abbildungen auf Tafeln. Ohln.
(Katnr: 42505)


Ecken bestoßen, Kanten leicht berieben, Einband und Schnitt minimal fleckig.

€ 30


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Kimmel, Josef (Bearb.):

Rechtslexikon für den Sicherheits- und Verwaltungsdienst des Bundesstaates Oesterreich zum Gebrauche für Behörden, Aemter, Bürgermeister, Sicherheitsbeamte, Gemeindebeamte, Schuldirektionen, Rechtsanwälte, Gewerbetreibende, Studierende usw. 4. erw. Aufl.
Wien, Verlag: Gendarmerie-Jubiläumsfonds, 1935. 1478 SS. Ohldr. mit Rt.
(Katnr: 42860)


Schnitt minimal stockfleckig, Rücken mit winzigen Fleckchen.

€ 35


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Savigny, Friedrich Carl von:

System des heutigen Römischen Rechts. 8 Bände.
Berlin, Veit, 1840 - 1849. Hldr.bde.d.Zt. mit Rt. und leichter Rückenvergoldung.
(Katnr: 39828)


Stintzing-Landsberg III, 2 227 f. - Erste u. einzige Ausgabe. - ...die vielleicht bedeutenste zivilistische Leistung in der Geschichte der Rechtswissenschaft... (Gmür). - ... Er durchdachte die dogmatische Tradition u. besonders die römischen Quellen neu u. brachte sie in oft genialer Reduktion u. Geltungskritik in ein wirkliches 'heutiges System', eben ein nach Prinzipien für 1840 geordnetes juristisches Ganzes... (J. Rückert in: Stolleis Juristen ). - Namenszug von alter Hand a.d. Vorsatzblatt, vereinzelt minimal gebräunt, Band 8 am oberen Kapital mit winziger Fehlstelle, Ecken leicht bestoßen, Kapitale minimal berieben. - Ohne den 1851 erschienen Registerband! Dekoratives Exemplar.

€ 1200


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Büdinger, Max:

Vorlesungen über englische Verfassungsgeschichte.
Wien, Konegen, 1880. X, 341 SS. Hln.bd.d.Zt. mit Rt.
(Katnr: 43158)


Erste Ausgabe, eines der besten Bücher zum Thema.Max Büdinger (* 1. April 1828 in Kassel; - 22. Februar 1902 in Wien) war ein deutsch-österreichischer Historiker. - Bibliotheksschildchen a.d. vord. Vorsatz, Stempel a.d. Titelblatt, Kanten leicht berieben.

€ 35


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Jastrow, J.:

Kleines Urkundenbuch zur neueren Verfassungsgeschichte. Zunächst für den Handgebrauch seiner Zuhörer zusammengestellt.
Berlin, Gaertner, 1889. VI, 132 SS. Ohln.
(Katnr: 43062)


Bibliotheks-Exlibris a.d. vord. Vorsatz, Stempel a.d. Titelblatt.

€ 18


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Mommsen, Theodor:

Römisches Staatsrecht. Band 1 und 2 in zweiter Auflage, Band 1 in erster Ausgabe. 3 Bände gebundenn in 4 Bänden.
Leipzig, Hirzel, 1876/1888. XXII, 682 SS.; XIV, (XIV), 1147 SS.; XVIII, 832 SS., XIV, S. 833 - 1336. Rote Hldr.bde.d.Zt. mit Rt. und leichter Rüceknvergoldung
(Katnr: 43129)


Christian Matthias Theodor Mommsen (* 30. November 1817 in Garding, Herzogtum Schleswig; - 1. November 1903 in Charlottenburg) war ein deutscher Historiker und gilt als einer der bedeutendsten Altertumswissenschaftler des 19. Jahrhunderts. Seine Werke und Editionen zur römischen Geschichte sind noch für die heutige Forschung von grundlegender Bedeutung. Für seine Römische Geschichte wurde er 1902 mit dem Nobelpreis für Literatur geehrt. - Bibliotheks-Exlibris a.d. vord. Vorsätzen, mehrfach gestempelt, Kanten etwas berieben, Rücken minimal fleckig.

€ 280


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Rudorff, Hermann:

Zur Rechtsstellung der Gäste im mittelalterlichen städtischen Prozess. Vorzugsweise nach norddeutschen Quellen.
Breslau, Marcus, 1907. XII, 202 SS., 1 Bl. Obrosch.
(Katnr: 43070)


Stempel a.d. Titelblatt, Umschlag rundum etwas bestoßen und mit minimalen Fehlstellen, unaufgeschnittenes Exemplar.

€ 35


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Böcking, Eduard (Hrsg.):

Corpus juris romani Antijustiniani. Bearbeitet von Eduard Böcking, Moritz August von Bethmann-Hollweg und Eduard Pugge. Unveränderter Nachdruck der Ausgabe Bonn 1837 - 1844. 3 Bände.
Aalen, Sientia Verlag, 1987. Ohne durchgehende Pag. 4°. Ogln.bde.
(Katnr: 43229)


Sammlerstempel a.d. Vorsatzblättern, ansonsten gutes Exemplar!

€ 240


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Conrad, Hermann:

Deutsche Rechtsgeschichte. Ein Lehrbuch. I.: Frühzeit und Mittelalter. - II.: Neuzeit bis 1806. 2. neubearb. Aufl. (Band 1); Band 2 in 1.Aufl. 2 Bände.
Karlsruhe, Müller, 1962/1966. XXVIII, 496 SS.; XIX, 552 SS. Mit 2 Titelbildern. Ogln.bde. mit OUmschlag.
(Katnr: 43270)


Sammlerstempel a.d. Vorsatzblättern, Schutzumschlag bestoßen.

€ 40


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Hoke, Rudolf, und Ilse Reister (Hrsg.):

Quellensammlung zur österreichischen und deutschen Rechtsgeschichte vornehmlich für den Studiengebrauch.
Wien, Böhlau, 1993. IX, 645 SS. Gr. 8°. Opbd.
(Katnr: 43241)


Mit eh. Widmung der Herausgegeberin a.d. Vorsatz, Sammlerstempel a.d. Vorsatzblatt.

€ 25


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Ofner, Ferdinand:

Darstellung der allgemeinen Gerichts- und Concursordnung durch Verbindung der Paragraphe dieser beyden Ordnungen mit den, dieselben erläuternden oder ergänzenden, bis zum Januar 1825 ergangen Gesetzen und Verordnungen....1. Theil.
Ölmütz, Skarnitzl, 1825. XVI, 458 SS., 1 Bl. Hldr.bd.d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 43709)


Leider nur Band 1! - Durchgehend leicht stockfleckig, Einband rundum etwas berieben.

€ 20


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Stölzel, Adolf:

Die Lehre von der operis novi nunciatio und dem interdictum quod vi aut clam. Eine civilistische Abhandlung.
Cassel, Wigand, 1865. XII, 629 SS. Pbd.d.Zt.
(Katnr: 43766)


Adolf Stölzel ( 28. Juni 1831 in Gotha; - 19. April 1919 in Berlin) war ein deutscher Rechts- und Geschichtswissenschaftler. Als Kronsyndikus saß er im Preußischen Herrenhaus. Die von Stölzel verfassten juristischen Lehrbücher waren vor allem für die praktische Ausbildung der Referendare bahnbrechend. Sein 1894 erschienenes Buch Schulung für die zivilistische Praxis hat bestimmte konkrete Aktenfälle aus der Praxis erschöpfend dargestellt. Stölzel hat klar erkannt, dass man an praktischen Fällen mehr lernt als an aller Theorie. - Stempel a.d. Titelblatt, Einband rundum bestoßen.

€ 98


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Zoesius, Heinrich:

Commentarius ad digestorum seu pandectarum juris civilis libros L. Opus novum, juris universi, veteris, novi, novissimi, pasim enucleati, locuples thesaurus. Valerius Andreas, Desselius, ... pleraque iterata hac editione hactenus desiderata ex autographo supplevit,... Edition tertia.
Löwen (Lovani), Hieronymus Nempaei, 1667. 6 Bll., 1000 SS., 16 Bll. Folio. Ldr.bd.d.Zt. mit Rsch., leichter Rückenvergoldung auf 5 Bünde.
(Katnr: 43899)


ADB XLV, 402. - Heinrich Zoesius wurde 1606 Professor der griechischen Sprache, anderthalb Jahre nachher vom Erzherzog Albrecht zum Professor der Institutionen ernannt, erwarb im J. 1610 zugleich mit A. Vallensis den juristischen Doctorgrad, 1619 die ordentliche Professur des Civilrechts als Nachfolger von Peter Gudelin. Er war ein hervorragender Lehrer, bereitete sich auf die Vorlesungen dergestalt vor, daß ihm nachgerühmt wird, er habe keine unverändert zwei Mal gehalten, sie öfters gänzlich umgearbeitet. Wir besitzen von ihm Commentare zum Lehnrechte, zu den Institutionen, Pandekten, Codex und zu den Decretalen Gregor’s IX. - Sein Pandekten- und Decretalen-Commentar war in Oesterreich eine Zeit officielles Lehrbuch. - Namenszug von alter Hand a.d. Vorsatzblatt, stellenweise leicht gebräunt oder ein wenig stockfleckig, Kanten und hinterer Einbanddeckel etwas berieben.

€ 450


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Cantiuncula. - Hartl, Wenzel, und Karl Schrauf:

Nachträge zum dritten Bande von Joseph Ritter von Aschbach´s Geschichte der Wiener Universität. Die Wiener Universität und ihre Geschichte 1520 - 1565. 2. Abtheilung: Claudius Cantiuncula.
Wien, Selbstverlag der Verfasser, 1893. 2 Bll., S. 157 - 260. Opbd.
(Katnr: 43938)


Nur 2. Abteilung der Nachträge! - Mit eh. Widmung von Wenzel Hartl a.d. vord. Einbanddeckel, dat. 13.2. (18)94. - Claudius Cantiuncula (ca. 1490 - 1546) war einer der hervorragendsten Juristen der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. - Einband fleckig, unaufgeschnittenes Exemplar.

€ 38


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Perez, Antonius:

Institutiones imperales erotematibus distinctae atque et ipsis principiis, regulisque juris passim infertis explicatoe. Editio decima quarta.
Delft, Holl, 1666. 7 Bll., 520 SS., 2 Bll. Mit gest. Titel. Kl. 8°. Blindgeprägter Schweinslederband mit 2 Schließen.
(Katnr: 44453)


Perez (1583-1672), ein Spanier aus Alvaro, wurde 1614 Professor der Rechtswissenschaften in Löwen, königlich spanischer Rat und 1620 Intendant der Armee in der Pfalz. Zum Rechtsberater des Königs von Spanien ernannt, erbat dieser von Perez ein Rechtsgutachten bezüglich der von Ludwig XIV. auf einen Teil der Niederlande erhobenen Gebietsansprüche. Perez hatte den Mut, den Entscheid zugunsten des französischen Königs ausfallen zu lassen. Die vorliegenden "Erotemata", d.h. Fragestellungen zu den Institutionen Justinians, die in mehreren Auflagen erschienen, sind auf die praktische Aneignung des Rechtsstoffes angelegt. - Besitzvermerk von alter hand a.d. Vorsatz, durchgehend leicht stockfleckig, Einband minimal berieben.

€ 120


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Schmauß, Johann Jacob:

Corpus juris gentium academicum, enthaltend die vornehmsten Grund-Gesetze, Friedens- und Commercien-Tractate, Bündnisse und andere Pacta der Königreiche, Republiquen und Staaten von Europa, welche seither zweyen Seculis biß auf den gegenwärtigen Congress zu Soissons errichtet worden. Band 1 (von 2).
Leipzig, Gleditsch, 1730. 4 Bll., 1103 SS. Ldr.bd.d.Zt. mit Rsch. und reicher Rückenvergoldung.
(Katnr: 44444)


ADB XXXI, 628. - Pütter II, 7. - Stintzing-L. III/1, 126. - Erste Ausgabe. Es erschien noch ein 2. Band. - "Völkerrechtlich bedeutsam und doppelt verdienstlich, in einer Zeit, welche das positive Völkerrecht sonst ganz vernachlässit (Stintzing-L.). - Stempel a.d. Titelblatt, wenig gebräunt, Rücken minimal berieben, ansonsten sauberes und dekoratives Exemplar!

€ 280


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Altmann, Wilhelm, und Ernst Bernheim (Hrsg.):

Ausgewählte Urkunden zur Erläuterung der Verfassungsgeschichte Deutschlands im Mittelalter. Zum Handgebrauch für Juristen und Historiker. 4. verb. Aufl.
berlin, Weidmann, 1909. XIV, 463 SS. Ogln.
(Katnr: 45137)


Sauberes Exemplar.

€ 28


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Lyncker, Nicolaus Christoph von:

Analecta ex Discursibus Academicis. Ad Jus Universum, Civile, Feudale & Canonicum, Privatum ac Publicum, quando ad Scriptores, frequentius in Cursu Studiorum receptos, dn. dn. Georg Dav. Locamerum, Georg Adam Struvium,... Gabriel Schweder Val. Andr. Desselium,... 5 Bände in 1 Band.
Jena, Bielck, 1691. 8 Bll., 282 SS.; 552 SS.; 136 SS.; 1 Bl., 86 SS.; 320 SS., 213 Bll. Gr. 8°. Pgmt.bd.d.Zt.
(Katnr: 45177)


Nikolaus Christoph Freiherr von Lyncker (1. April 1643 in Marburg; - 28. Mai 1726 in Wien) war ein deutscher Professor für Jura in Gießen und in Jena und später Reichshofrat in Wien. Zu seinen Lebenszeiten galt Nikolaus Christoph Freiherr von Lyncker als profunder Kenner der Jurisprudenz in fast allen Gebieten und als Vermittler in schwierigen Fällen zu Hof. Seine zahlreichen 193 umfassenden Schriften galten noch lange nach seinem Tode als rechtsverbindliche Interpretationen insbesondere des Staatsrechts, in denen er sich vom römischen Recht beeinflussen ließ. Von seinen reichskammergerichtlichen Schriften war namentlich Über die Extrajudicial-Appellation weit verbreitet. Er gilt als einer der Gründer der modernen Rechtswissenschaften, die Ende des Dreißigjährigen Krieges grundlegend reformiert wurde. - Stellenweise leicht gebräunt, Pergament an den Innenkanten gelöst, ansonsten sehr gutes Exemplar.

€ 580


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Stryck, Samuel:

De Jure Sensum Tractatus in quo quae in utroque jure de Sensibus disposita dilucide explicantur in illustri Academia Brandenburgica Decem Bublicis (sic!) disputationibus.... Editio nova. 2 Bände in 1 Band.
Frankfurt an der Oder, Kleybius, 1754. 2 Bll., 412 SS., 48 SS. Mit gest. Titelvignette. 4°. Pgmt.bd.d.Zt.
(Katnr: 46175)


Beigebunden: --ders.: Commentatio de Jure Sabbathi quam. Cum eiusdem programmate de incommodis festorum. Observationibus naotatis auxit Georgius G. Volkhart. Jena, C.F. Gollner, 1756. 4 Bll., 276 SS. zu I.: Vgl. Stintzing-L. III/1, 69 f. - ADB XXXVI, 701: "Hier werden alle Rechtseinrichtungen und Fragen, welche an die einzelnen Sinne anknüpfen, durchgesprochen. - Behandelt auch das Hexenwesen in bezug auf die sinnliche Wahrnehmung der Zeugen, "damit sinnliche Wahrnehmung zuverlässig sei, muß das Sinnesorgan gesund und durch die umgebenden Umstände jede Sinnestäuschung ausgeschlossen sein" (Stintzing-Landsberg). zu II.: Das rabbinische Judentum hat das Sabbatgesetz mit demselben Rigorismus, der schon für das biblische Verbot typisch ist (sogar die Arbeit des Sklaven und der Tiere wird verboten), ausgebaut und erweitert. Vor allem in der mündlichen Tradition war man bestrebt, im einzelnen festzustellen, welche Arbeiten am Sabbat verboten sind. Es werden 39 Hauptarbeiten für verboten erklärt. Stellenweise papierbedingt stärker gebräunt, durchgehend stockfleckig, Einband altersgemäß fleckig.

€ 450


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Kreller, Hans:

Ausgewählte Quellenstellen zum Römischen Recht. Gesammelt und übersetzt von Hans Kreller.
Wien, Kaltschmid, 1946. 72 SS. Obrosch.
(Katnr: 46413)


Umschlag minimal verstaubt.

€ 13


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Swoboda, Ernst:

Probleme der Neuordnung des Privatrechts.
Belgrad, Globus, 1934. 1 Bl., 36 SS. Gr. 8°. Okart.
(Katnr: 46412)


€ 12


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

ABGB.

Allgemeines bürgerliches Gesetzbuch für die gesammten Deutschen Erbländer der Oesterreichischen Monarchie. 3 Teile in 1 Band.
1814. XII, 316, CLXXIII SS. Mit 1 gest Porträt Franz I. (Joh, Boehm sc.). Hldr.bd.d.Zt.
(Katnr: 47020)


Vgl. Seemann S. 91. - Recht seltene, nach Seemann nicht amtliche Ausgabe, da ohne Wappenadler, sogenannte "Taschenausgabe". - Seite 1 und 35 mit Papierausriss am unteren Rand (ohne Textverlust), vereinzelte Bleistiftanmerkungen, vereinzelt Blätter mit leichten Randeinrissen, durchgehend stockfleckig, Einband rundum etwas berieben.

€ 120


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Reichsabschiede.

Aller des Heiligen Römischen Reichs gehaltenen Reichs - Täge, Abschiede und Satzungen, samt andern Kayserlichen und Königlichen Constitutionen, Caroli IV. Güldene Bull (Lateinisch und Teutsch), so dann die Religion- und Land-Frieden, Policey, Müntz, Cammer-Gericht, und was deme mehr anhängig, betreffende Ordnungen und Satzungen, neben dem Passauer Vertrag, Caroli V. Peinlicher Hals-Gerichts-Ordnung, Prager, Oßnabrückischen und Münsterischen Friedens-Schluß, wie die vom Jahr 1356 bis in das Jahr 1654 auffgericht,...worden.
Frankfurt, Johann Martin Schönwetter, 1707. 3 Bll., 1156 SS., 94 Bll. Mit gest. Front, gest. Druckermarke a,d, Titelblatt und 3 Textkupfern. Folio. Neuerer Hpgmt.bd. im Stil d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 47037)


Pütter II, 439. - Vorletzte Ausgabe vor der umfassenden Neubearbeitung durch Schmauß und Senkenberg. Abgedruckt sind u.a. die "Cammer-Gerichts-Ordnung zu Constentz 1507", "Carlos V. Peinliche Hals-Gerichts-Ordnung 1532" u.s.w.- Alle Register in diesem Exemplar am Schluß eingebunden. - Lagenweise stärker gebräunt, vereinzelt etwas stockfleckig, Vorsätze erneuert, ansonsten recht gutes Exemplar.

€ 680


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Franz I (II.).

Seiner Majestät des Kaisers Franz Gesetze und Verfassungen im Justiz-Fache. Für die Deutschen Staaten der Oesterreichischen Monarchie. In den ersten vier Jahren (und Fortsetzungen) 5 (von 8?) Bänden. Gesetze von 1792 - 1835 (es fehlen die Fortsetzungen Nr. 2, 3 und 7.
Wien, Staatsdruckerei, 1817 - 1837. Folio. 2 neue, schmucklose Hln.bde. und 3 (besch.) Hldr.bde.d.Zt.
(Katnr: 47128)


Vorhanden sind die Gesetze der Jahre 1792 - 1797; 1812 - 1817; 1818 - 1820; 1821 - 1825 und 1831 - 1835. - Jeder Band mit Register sowie "Repertorium über sämmtliche unter den Regierungen Ihrer Majestäten Josephs II., Leopolds II., und Seiner jetzt regierenden Majestät Franz I. erflossenen, und in dieser Gesetzsammlung enthaltenen Gesetze und Verfassungen im Justiz-Fache vom Jahre 1780 bis Ende des Jahres 1820". (in der 5. Fortsetzung eingebunden). - Stellenweise leicht wasser- oder stockfleckig, die 3 Halblederbände rundum stärker bestoßen.

€ 200


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Gundling, Nicolaus Hieronymus:

Gundlingiana, darinnen allerhand zur Jurisprudentz, Philosophie, Historie, Critic, Litteratur und übrigen Gelehrsamkeit gehörige Sachen abgehandelt werden. 1. - 10 Stück (von 45). 2 Bände in 1 Band.
Halle, Renger, 1715 - 1717. 7 Bll., 503 SS., 21 Bll.; 508 SS., 15 Bll. Mit gest. Porträt und 10 Titelvignetten in Holzschnitt. Ldr.bd.d.Zt. mit Rücvkenvergoldung.
(Katnr: 47148)


Kirchner, Gesch. d. dt. Zeitschriftenwesens I, 63. - Diesch 43. - Faber du Faur 1568. - ADB X,130. - Eine der frühesten Gelehrtenzeitschriften in deutscher Sprache, bis zum 44. Stück von Gundling selbst ediert; das 45. Stück stammt aus seinem Nachlaß und enthält auch eine Gundling-Bibliographie (1737 erschien noch ein Anhang). - Papierbedingt minimal gebräunt, Rückenschild abgerieben, untere Ecke am hinteren Deckel etwas bestoßen, sonst der Einband nur leicht berieben.

€ 120


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.
Privilegien Oder Freyheiten, welche Römische Kayser und Könige den unterern Obrigkeiten, deß heyligen Reichs, als Churfürsten, Hertzogen, Fürsten, Marggraven, Graven, Freyherren, Stätten und Gemeinden, derer Underthanen von leichtfertigem Appelieren dadurch abzuhalten, allergnädigst mitgetheilet zu haben. Welche nich allein allen Juristen oder Rechtsgelehrten, Sondern auch allen andern,...nützlich seyndt. Mit zweyen unterschiedtlichen Registern.
Frankfurt, Matthes Becker für J.T. Schönwetter., 1602. 8 Bll., 980 SS., 14 Bll. Pgmt.bd.d.Zt.
(Katnr: 32940)


VD 17 1:020646T. - Erste Ausgabe. - Interessante und inhaltsreiche Sammlung von 95 Privilegien des 16. Jahrhunderts, darunter für "Oesterreichische Freyheit" und für zahlreiche deutsche Städte wie Bremen, Hamburg, Frankfurt, Augsburg, Speyer, Halle, Nürnberg u.a. - Exlibris a.d. Vorsatz, durchgehend leicht gebräunt und stellenweise stockfleckig, Einband altersgemäß etwas fleckig.

€ 440


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Wimmer, L.:

Wucher- oder Eigentumsrecht.
Wien, Verlag der Typographischen Anstalt, 1925. 128 SS. Okart.
(Katnr: 47273)


Stempel a.d. Vorsatz und Titelblatt, papierbedingt leicht gebräunt, kleines Bibliotheksschildchen a.d. vord. Umschlag.

€ 18


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Tönnies, Ferdinand:

Das Eigentum.
Wien, Braumüller, 1926. 50 SS. Obrosch.
(Katnr: 47616)


Erstausgabe. - Stempel a.d. Titelblatt, kleines Bibiliotheksschildchen a.d. vord. Umschlag, dieser minimal verstaubt.

€ 20


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Lippert, Elsbeth:

Glockenläuten als Rechtsbrauch.
Freiburg, Herder, 1939. 4 Bll., 64 SS. Mit 3 Abbildungen. Gr. 8°. Obrosch.
(Katnr: 47701)


Stempel a.d. Vortitel- und Titelblatt, vereinzelt minimal stockfleckig, Klebereste am Rücken, kleines Bibliotheksschildchen a.d. vord. Umschlag, dieser leicht bestoßen.

€ 18


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Schneickert, Hans:

Die Handschrift im Rechts- und Verkehrsleben. Rechtskunde für Schriftsachverständige. 2. Auflage des Buches "Die Bedeutung der Handschrift im Zivil- und Strafrecht".
Berlin, Springer, 1939. VI, 116 SS., 1 Bl. Mit 1 Textabbildung. Okart.
(Katnr: 47702)


Stempel a.d. Titelblatt, Rücken überklebt.

€ 10


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Achilles, A.:

Bürgerliches Gesetzbuch nebst Einführungsgesetz. Mit Einleitung, Anmerkungen und Sachregister. Unter Mitarbeit von F. Andre, F. Ritgen, O. Strecker und K. Unzer herausgegeben von M. Greiff. 6. verm. u. verb. Aufl.
Berlin, Guttentag, 1909. XXVIII, 1068 SS. Ogln.
(Katnr: 48069)


"Guttentag´sche Sammlung Deutscher Reichsgesetze". Band 38 - 39. - Kapitale minimal bestoßen.

€ 25


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Siegel, Heinrich:

Deutsche Rechtsgeschichte. Ein Lehrbuch. 2. durchgearb. Aufl.
Berlin, Vahlen, 1889. XIV, 533 SS. Hln.bd.d.Zt.
(Katnr: 48096)


Zahlreichen Buntstiftunterstreichungen, Stempel a.d. Vorsatz- und Titelblatt, kleines Bibliotheksschildchen a.d. vord. Einbanddeckel, Kanten berieben, Locker im Bund, Gebrauchsspuren.

€ 18


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Cathrein, Victor:

Recht, Naturrecht und positives Recht. Eine kritische Untersuchung der Grundbegriffe der Rechtsordnung.
Freiburg, herder, 1901. IV, 184 SS. Hldr.bd.d.Zt.
(Katnr: 48162)


Stempel a.d. Vorsatz- und Titelblatt, Vorsätze leicht stockfleckig, Lederrücken stärker berieben, kleines Bibliotheksschildchen a.d. vord. Einbanddeckel.

€ 20


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Cosack, Konrad:

Lehrbuch des Handelsrechts. 4., auf Grundlage des Handelsgesetzbuchs vom 10. Mai 1897 ungearbeitete Aufl.
Stuttgart, Enke, 1898. XVI, 792 SS. Gr. 8°. Ogln.
(Katnr: 48188)


Stempel a.d. Vorsatz- und Titelblatt, stellenweise leichte Bleistiftanstreichungen, etwas locker im Bund.

€ 18


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Dembsher, Joseph Anton:

Genuina Iurisprudentiæ Romanæ Fundamenta: Inutili Antiquitate, Subtilitate Que Resecta, Ad Rectae Rationis Regulam ... Antehac Studiosae Legum Nobilitati Scholastice Tradita .... Continens librum I. & II. Institutionum D. Justiniani Imperatoris. 4 Bücher in 1 Band.
Wien, Kaliwoda, 1745. 4 Bll., 178 SS., 1 Bl; 215 SS.; 28 Bll., 167 SS.; 262 SS., 1 Bl. Gr. 8°. Ldr.bd.d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 48152)


Durchgehend leicht stockfleckig, stellenweise braunfleckig, Ecken etwas bestoßen, Gelenke angebrochen, oberes Kapital mit ca. 1 cm. Fehlstelle, Eonband leicht berieben.

€ 120


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.
Grenzrecht und Grenzzeichen. Mit Beiträgen von A. Diehl, Th. Knapp, P. Goeßler, K.S. Bader, E. Frhr.v. Künßberg, K. Ilg, K.O. Müller und A. Senti.
Freiburg, Herder, 1940. XXVII, 145 SS. Mit 25 Abbildungen auf Tafeln und mehreren Textillustrationen.. Gr. 8°. Hldr.bd.d.Zt.
(Katnr: 48204)


Ohne den Reihentitel: "Das Rechtswahrzeichen". Beiträge zur Rechtsgeschichte und rechtlichen Volkskunde. 2. Heft. - Stempel a.d. Vorsatz- und Titelblatt, kleines Bibliotheksschildchen a.d. vord. Einbanddeckel, Rücken gebleicht.

€ 32


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Grießl, Anton:

Kirchliche Vorschriften und österreichische Gesetze und Verordnungen in Ehe-Angelegenheiten. Für den Amtsgebrauch des Clerus zusammengestellt.
Graz, Moser, 1890. VII, 242 ss., 1 Bl. Ogln.
(Katnr: 48168)


Mehrfach gestempelt, kleines Bibliotheksschildchen a.d. vord. Einbanddeckel.

€ 13


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Grimm, Jacob:

Deutsche Rechtsalterthümer.
Göttingen, Dieterich, 1881. XXVI, 970 SS., 1 Bl. Hldr.bd.d.Zt.
(Katnr: 48187)


Standardwerk. - Stempel a.d. Titel- und Widmungsblatt, durchgehend mit Bleistiftunterstreichungen, Einband rundum berieben, kleines Bibliotheksschildchen a.d. vord. Einbanddeckel.

€ 58


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Gürtler, Hans:

Der Freispruch Pöffel. Auf Grund des stenographischen Protokolls aktenmäßig dargestellt.
Wien, Perles, o.J. (1929). 138 SS. Okart.
(Katnr: 48203)


Oskar Pöffel wurde beschuldigt, am 19. Juni 1928 in Wien, gegen Bruno Wolf, in der Absicht ihn zu töten, durch wiederholte Schüsse aus einer Browningpistole auf eine solche Art gehandelt zu haben, daß daraus der Tod des Bruno Wolf erfolgte. - Unterer Schwanz mit kleiner Fehlstelle, Rücken mit Klebespuren, kleines Bibliotheksschildchen a.d. vord. Umschlag.

€ 44


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Jhering, Rudolph von:

Der Zweck im Recht. Erste Ausgabe in volkstümlicher Gestalt. 2 Bände.
Leipzig, Breitkopf & Härtel, 1923. XX, 445; XXVIII, 568 SS. Ohln.bde.
(Katnr: 48184)


Hauptwerk des bedeutenden Rechtshistorikers, der großen Einfluß aus die Rechtwissenschaft der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts hatte. - Exlibris a.d. Vorsatz, Stempel a.d. Vorsatz- und Titelblatt, stellenweise leicht stockfleckig, kleines Bibliotheksschildchen a.d. vord. Einbanddeckeln.

€ 48


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Kimmel, Josef (Bearb.):

Rechtslexikon für den Sicherheits- und Verwaltungsdienst des Bundesstaates Oesterreich zum Gebrauche für Behörden, Aemter, Bürgermeister, Sicherheitsbeamte, Gemeindebeamte, Schuldirektionen, Rechtsanwälte, Gewerbetreibende, Studierende usw. 4. erw. Aufl.
Wien, Verlag: Gendarmerie-Jubiläumsfonds, 1935. 1478 SS. Ogln.
(Katnr: 48206)


Stempel a.d. Vorsatz- und Titelblatt, anonsten gutes Exemplar.

€ 28


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Kimmel, Josef (Bearb.):

Rechtslexikon für den Sicherheits- und Verwaltungsdienst des Bundesstaates Oesterreich zum Gebrauche für Behörden, Aemter, Bürgermeister, Sicherheitsbeamte, Gemeindebeamte, Schuldirektionen, Rechtsanwälte, Gewerbetreibende, Studierende usw. 4. erw. Aufl.
Wien, Verlag: Gendarmerie-Jubiläumsfonds, 1935. 1478 SS. Ohldr.bd. mit Rt. und leichter Rückenvergoldung.
(Katnr: 48207)


Stempel a.d. Vorsatz- und Titelblatt, anonsten gutes Exemplar.

€ 35


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Schimkowsky, Julius:

Formularien für Verträge und für Eingaben im nicht streitigen Verfahren. Ein Handbuch für Advocaten und Notare. Auf Grundlage des Handbuches von Dr. Julius Schimkowsky.
Wien, Manz, 1902. 2 Bll., XVI, 622 SS. Gr. 8°. Ohldr.bd. mit Rt. und Rückenvergoldung.
(Katnr: 48158)


Stempel a.d. Titelblatt, kleines Bibliotheksschildchen a.d. vord. Einbanddeckel, Ecken stärker bestoßen, Rücken berieben.

€ 48


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Seidl, Alois A.:

Österreichische Rechtskunde für Jedermann.
Wien, Fromme, 1904. 246 SS., 1 Bl. Bibl.-Hln.bd.d.Zt.
(Katnr: 48201)


Mehrfach gestempelt, kleines Bibliotheksschildchen a.d. vord. Einbanddeckel, Kanten leicht berieben.

€ 25


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Seidl, Alois A.:

Österreichische Rechtskunde für Jedermann.
Wien, Fromme, 1904. 246 SS., 1 Bl. Ln.bd.d.Zt. mit Rt.
(Katnr: 48202)


Stempel a.d. Vortitel- und Titelblatt, kleines Bibliotheksschildchen a.d. vord. Einbanddeckel.

€ 25


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.
1  2  3  4 



 

Startseite | Seitenanfang

Antiquariat Andreas Moser e.U. • Helferstorferstrasse 3, 1010 Wien, AT
Tel.: +43 (0)1 535 53 17 • office@antiquariat-moser.at
 

Antiquariat Wien

Andreas Moser

Aus unserem Online-Katalog:

Katalog Index Seite drucken
Alle Artikel finden Sie auch im ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) Das ZVAB ist weltweit das größte Online-Antiquariat für deutschsprachige Titel.