Katalog-Onlinesuche:

 

Antiquariat Andreas Moser e.U.

• Helferstorferstrasse 3, 1010 Wien, AT • Tel.: +43 (0)1 535 53 17 • office@antiquariat-moser.at
 
 

Online Katalog!

Werte Kunden und Geschäftspartner,
Wir haben vom 8.7. – 29.7.2017 geschlossen.

Online Bestellungen werden anschließend umgehend bearbeitet.
Mit freundlichen Grüßen, Andreas Moser
ACHTUNG: die meisten Bücher befinden sich nicht bei uns im Haus. Falls Sie einen Titel besichtigen wollen, bitte rufen Sie uns vorher an (01-535 53 17), oder schicken uns ein E-Mail. Danke.

Recht

Pollak, Rudolf:

System des Österreichischen Zivilprozeßrechtes mit Einschluß des Exekutionsrechtes. 2. vollständig umgearb. Aufl. mit Berücksichtigung der Zivilprozeßnovellen in der tschechoslowakischen Republik.
Wien, Manz, 1932. X, 1136 SS. Ogln.
(Katnr: 48247)


€ 35


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Danz, Wilhelm August Friedrich:

Versuch einer historischen Entwicklung der gemeinrechtlichen Erbfolgeart in Lehen.
Stuttgart, Erhard und Löflund, 1793. XXIV, 319 SS. Mit 1 Falttabelle. Pbd.d.Zt.
(Katnr: 48386)


Erste Ausgabe. - Exlibris a.d. Vorsatz, Ecken bestoßen, Kanten rundum berieben.

€ 280


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Gross, Carl (Hrsg.):

Încerti auctoris ordo judiciarius, pars summae legum et tractatus de praescriptione. Nach einer Göttweiger (Stiftsbibliothek. saec. XII. ex) und einer Wiener (Hofbibliothek. saec. XIII. ex.) handschrift herausgegeben und bearbeitet.
Innsbruck, Wagner, 1870. IV, 269 SS., 1 Bl. Neuerer Ln.bd. mit Rt.
(Katnr: 48377)


Rechte untere Ecke leicht wasserfleckig, Titelblatt und letztes blatt etwas fleckig.

€ 68


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Höchster, Ernst Hermann:

Lehrbuch des französischen Strafprozesses unter Berücksichtigung des Berner Gesetzes vom 2. März 1850 über das Verfahren in Strafsachen, und des Würtembergischen Gesetzes vom 14. August 1849 über das Verfahren in Strafsachen, welche vor die Schwurgerichtshöfe gehören.
Bern, Jent und Reinert, 1850. XXX, 574 SS. Hln.bd.d.Zt.
(Katnr: 48383)


Vereinzelt leicht stockfleckig, Rücken etwas gebleicht.

€ 88


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Hye-Glunek, Anton Ritter von:

Ueber das Schwurgericht. Sieben Vorträge, gehalten in der Zeit vom 16. Jänner bis 20. März 1863 im Vereine zur Uebung gerichtlicher Beredsamkeit (Plaidir-Verein) zu Wien.
Wien, Manz, 1864. XXXII, 249 SS. Neuerer Ln.bd. mit Rt.
(Katnr: 48376)


Wurzbach IX, 458 ff. - ADB, L, 526 ff. - Erstausgabe. - Anton Freiherr Hye von Glunek (26. Mai 1807 in Gleink; - 8. Dezember 1894 in Wien) war ein österreichischer Jurist und Politiker. Anton Hye besuchte das Stiftsgymnasium Kremsmünster. Er studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien und promovierte 1831 zum Dr. jur. Nach der Gerichtspraxis beim Magistrat Steyr war er ab 1832 Supplent an der Lehrkanzel des Natur- u. des österr. Kriminalrechts, ab 1834 Archivar der juridischen Fakultät der Universität Wien. Von 1835 bis 1854 war er Professor am Theresianum, ab 1842 öffentlicher ordentlicher Professor der Wiener Universität. 1848 war er einige Tage Oberanführer sämtlicher Studentencorps und überreichte 1848 die Studentenpetition bei Hof. Als Staatssekretär im Innenministerium befürwortete er jedoch die Auflösung der Akademischen Legion. Er hatte großen Anteil am Pressegesetz von 1849 und Strafgesetz von 1852. Von 1848 bis 1849 war er Generalsekretär, von 1849 bis 1857 Ministerialrat, von 1857 bis 1867 Sektionsleiter im Justizministerium, von Juni bis Dezember 1867 Justizminister. Hye wurde 1869 zum Mitglied des Herrenhauses ernannt, 1871/1872 war er Rektor der Universität Wien. - Vereinzelt minimal stockfleckig, ansonsten sauberes Exemplar.

€ 120


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Lenz, Gustav:

Das Recht des Besitzes und seine Grundlagen. Zur Einleitung in die Wissenschaft des Römischen Rechts.
Berlin, Reimer, 1860. XVI, 303 SS. Neuerer Ln.bd. mit Rt.
(Katnr: 48374)


Erstausgabe. - Lenz (1818-1888) studierte von Herbst 1836 bis 1839 in Berlin Rechtswissenschaften auch bei Savigny, insbesondere jedoch bei dessen hartnäckigsten Gegner Eduard Gans, als dessen Schüler er sich bezeichnete. Unter seinen akademischen Lehrern schlug ihm vor allem Ranke eine Universitätslaufbahn vor. Lenz zog jedoch eine rechtspraktische Karriere vor und wurde Rechtsanwalt in Greifswald. In seiner wichtigsten Studie zum Recht des Besitzes folgte er in der grundsätzlichen Kritik der historischen Schule den Lehren und Überzeugungen von Eduard Gans. Lenz legte eine schneidend scharfe Schrift gegen die Monographie von Savigny vor, die nach seiner Ansicht "zu einer Revolution auf dem Gebiete des Privatrechts führen" sollte. - Vereinzelte, leichte Bleistiftanstreichungen, papierbedingt etwas gebräunt und vereinzelt leicht stockfleckig.

€ 66


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Plowden, Francis:

Jura Anglorum. The rights of Englishmen.
London, Brooke, 1792. XII, 620 SS., 4 Bll. Etwas späterer Hln.bd. mit Rt.
(Katnr: 48385)


Kanten leicht bestoßen, ansonsten ordentliches Exemplar.

€ 440


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Spangenberg, Ernst:

Einleitung in das Römisch - Justinianeische Rechtsbuch oder Corpus juris civilis Romanui, handelnd von dessen Quellen, Entstehung, Plan, Verbreitung, gesetzlicher Kraft in Teuschland (sic!), Verhältnisse zu den übrigen teutschen Rechtsquellen, Auslegung, exegetischen und kritischen Bearbeitungen, Uebersetzungen, Handschriften und Ausgaben.
Hannover, Hahn, 1817. XVI, 960 SS. Pbd.d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 48375)


Erstausgabe. - Ernst Spangenberg (1784 - 1833) nutzte auch die Vorgaben des Vaters und verfasste die umfangreichste Einleitung zum justinianischen Gesetzbuch. Die bibliographische Auflistung aller Corpus-iuris-civilis-Ausgaben, 582 Ausgaben an der Zahl, ist unschätzbar. Insgesamt hat das Werk kaum von seiner Aktualität eingebüsst. Es ist ein unentbehrliches Handbuch auch für die heutige Forschung. - Kleiner Namenszug a.d. Titelblatt, vereinzelt leicht stockfleckig, Einband rundum stärker bestoßen.

€ 180


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Sydow, Rudolf von:

Darstellung des Erbrechts nach den Grundsätzen des Sachsenspiegels, mit Rücksicht auf die verwandten Quellen. Eine von der juristischen Facultät der Universität zu Berlin gekrönte Preisschrift.
Berlin, Dümmler, 1828. X, 373 SS. Mit 1 lithogr. Falttafel. Hln.bd.d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 48384)


Erstausgabe. - Rudolf von Sydow ( 9. September 1805 in Petznick; - 14. März 1872 in Berlin) war ein deutscher Jurist, preußischer Legationsrat und Gesandter. - Durchgehend leicht gebräunt und stellenweise etwas stockfleckig.

€ 240


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Auer, Advokat von:

Das Placetum regium, seine rechtliche Bedeutung und die Zweckmäßigkeit seiner Anwendung.
Augsburg, Huttler, 1871. 16 SS. Neuerer Ln.bd.
(Katnr: 48398)


Minimal verstaubt.

€ 18


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Carpzov, Benedikt:

Pracricae novae imperialis Saxonicae rerum criminalium Benedicti Carpzovii Synopsis absoluta, in qua non tantum singulae decisiones criminales; Verum & potissimi textus juris, imprimis es ordinatione criminale & constitutionibus Saxonicis.... Angebunden: Angebunden derselbe: Practicae novae Imperialis Saxonicae rerum criminalium In partes tres divisa auctore Benedicto Carpzovio contracta a Petro Bortio. Editio novissima.
Leipzig, Groschuff, 1703. Titel (in Rot und Schwarz), 6 Bll., 446 SS., 4 Bll., 74 SS. Mit gest. Front. Kl. 8°. Pgmt.bd.d.Zt.
(Katnr: 48419)


DBE II, 286. - Carpzov (1595-1666), einer der bedeutendsten deutschen Juristen überhaupt, stellte mit diesem epochalen Werk eine erste, systematische Gesamtdarstellung des peinlichen Rechts dar und begründete eine eigenständige deutsche Strafrechtswissenschaft. Das Werk behandelt in drei Teilen das gesamte Kriminalrechtssystem. Pars I beinhaltet die Kapitalverbrechen: Mord und Totschlag, crimen laesae maiestatis, Geldfälschung, Blasphemie, Meineid und Hexerei (crimen sortilegiorum) Pars II: die übrigen Delikte insbesondere Diebstahl, Raub, delictum carnis etc. Pars III: Kriminalprozess einschließlich dem Inquisitionsprozess, Tortur, Vollzug der Strafen. Mit quaestio 48 in ersten Teil beginnt die Darstellung über das Verbrechen der Hexerei (De crimine Sortilegii). Das Werk, erstmals erschienen 1635, wurde im wesentlichen unverändert, teilweise als reiner Nachdruck, in rascher Folge gedruckt, zum letzten Mal im Jahre 1752. Über diesen Druckzeitraum erstreckt sich auch die Dominanz dieses epochalen Strafrechtswerkes. (Stolleis, Juristen, 1995, S. 115f.). - Leider ist das Buch nicht gut erhalten: Durchgehend braun-, stock und wasserfleckig, Namenszug von alter Hand a.d. Titelblatt und Vorsatz, der Einband an den Ecken und Kanten mit größeren Fehlstellen und stärker bestoßen, Einband altersgemäß fleckig.

€ 280


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Damianitsch, Martin:

Die Literatur des allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuches im Auszuge verfaßt. Zweite mit einem Anhange vermehrte Ausgabe.
Wien, Lechner, 1852. XVI, 255 SS., 3 Bll., 39 SS. Neuerer Ln.bd. mit Rt.
(Katnr: 48406)


Wurzbach III, 142 f. - ÖBL I, 168. - Stellenweise leicht stockfleckig, rechte obere Ecke fast durchgehend wasserfleckig, der Anhang am rechten unteren Eck mit kleinem, durchgehenden Braunfleck.

€ 66


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Frey, Ludwig:

Die Staatsanwaltschaft in Deutschland und Frankreich.
Erlangen, Enke, 1850. VIII, 236 SS. Hln.bd.d.Zt.
(Katnr: 48401)


Erstausgabe. - Peter Albert Ludwig Georg Frey (8. Juni 1810 in Neustadt an der Haardt; _ 12. April 1871 ebenda) war ein deutscher Rechtswissenschaftler und Publizist. - Vereinzelt leicht stockfleckig, Kanten minimal berieben, Rücken etwas gebleicht.

€ 88


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Glaser, Julius:

Das englisch-schottische Strafverfahren. Uebersichtlich dargestellt zur Vergleichung mit der neuesten französisch-deutschen namentlich der oesterreichischen Legislation.
Wien, Tendler, 1850. 2 Bll., 183 SS. Neuerer Ln.bd. mit Rt.
(Katnr: 48402)


Wurzbach XXVI, 383. - Erstausgabe. - Julius Anton Glaser (als Josua Glaser am 19. März 1831 in Postelberg, Böhmen; - 26. Dezember 1885 in Wien) war ein österreichischer Rechtswissenschaftler und liberaler Politiker. Noch nicht 20 Jahre alt, machte er sich durch seine Monographie Das englisch-schottische Strafverfahren (Wien 1850) als kriminalistischer Schriftsteller bekannt und habilitierte sich nach Erlangung der juristischen Doktorwürde 1854 in Wien als Privatdozent für österreichisches Strafrecht, worauf er 1856 außerordentlicher, 1860 ordentlicher Professor wurde. November 1871 trat er als Justizminister in das Kabinett Adolf Fürst von Auersperg, dem er bis 1879 angehörte. Als Vertreter der inneren Stadt Wien im Abgeordnetenhaus gehörte er zu den begabtesten Anhängern der Partei der Linken. Seit 1879 Generalprokurator am höchsten Gerichtshof, starb er am 26. Dezember 1885 in Wien. - Leider ist der Zustand des Buches schlecht: durchgehend stärker wasserfleckig, stellenweise etwas fleckig, letztes Blatt verstaubt.

€ 68


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Guyet, Carl Julius:

Abhandlungen aus dem Gebiete des Civilrechts.
Heidelberg, Winter, 1829. VIII, 294SS., 1 Bl. Pbd.d.Zt. mit Rsch.
(Katnr: 48393)


ADB X, 239. - Erstausgabe. - Karl Julius Guyet (11. März 1802 in Homburg v. d. Höhe; - 8. April 1861 in Jena, auch Carl Julius Guyet) war ein deutscher Rechtswissenschaftler, Richter und Hochschullehrer. - Exlibris a.d. Vorsatz, Ecken etwas bestoßen, Kanten leicht berieben.

€ 180


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Henshaw, J. Sidney:

A Manual for United States Consuls: embracing their rights, duties, liabilities, and emoluments; the laws and judical decisions governing them; and special notices of the business of shipmasters, seamen, and others, with consuls.
New York, Riker, 1849. 252 SS., 1 Bl. Kl. 8°. Blindgepr. Ln.bd.d.Zt. mit Rt.
(Katnr: 48410)


originalausgabe. - Stempel a.d. Titelblatt verso, vereinzelt minimal stockfleckig.

€ 48


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Kaserer, Josef (Hrsg.):

Das Gesetz vom 12. Juli 1872 über das Klagrecht der Parteien wegen der von richterlichen Beamten zugefügten Rechtsverletzungen (Syndicats-Beschwerde) nebst Materialien herausgegeben.
Wien, Hölder, 1873. VIII, 111 SS. Neuerer Ln.bd. mit rt.
(Katnr: 48403)


"Österreichische Gesetze mit Materialien". Band 1. - Papierbedingt leicht gebräunt.

€ 38


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Kitka, Joseph:

Die Beweislehre im österreichischen Civil - Processe.
Wien, Kupfer und Singer, 1836. VIII SS., 2 Bll., 176 SS. Neuerer Ln.bd. mit Rt.
(Katnr: 48404)


Joseph Kitka "Magistratsrathe und Actuar der k.k. Hofcommission in Justiz-Gesetzsachen". - Titelblatt stockfleckig und verstaubt, unteres Drittel durchgehend wasserfleckig.

€ 98


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Lingenthal. - Lingenthal, K.E. Zachariä von (Hrsg.):

Biographischer und juristischer Nachlaß von Dr. Karl Salomo Zachariä von Lingenthal. Herausgegeben von dessen Sohne.
Stuttgart, Cotta, 1843. 4 Bll., 192 SS. Neuerer Ln.bd. mit Rt.
(Katnr: 48407)


Karl Eduard Zachariae von Lingenthal (24. Dezember 1812 in Heidelberg; - 3. Juni 1894 in Großkmehlen) gilt als einer der bedeutendsten deutschen Rechtshistoriker. Sein Fachgebiet war die byzantinische Rechtsgeschichte. - Stellenweise etwas stockfleckig, am Beginn wasserfleckig,

€ 66


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Padelletti, Guido:

Die Lehre von der Erbeinsetzung ex certa re.
Berlin, Puttkammer & Mühlbrecht, 1870. 2 Bll., 95 SS. Neuerer Ln.bd. mit Rt.
(Katnr: 48408)


Erste deutsche Ausgabe. - Vereinzelt minimal stockfleckig.

€ 98


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Pfaff, Adam:

Das Staatsrecht der alten Eidgenossenschaft bis zum 16. Jahrhundert.
Schaffhausen, Hurter, 1870. 2 Bll., 118 SS., 1 Bl. Neuerer Ln.bd. mit Rt.
(Katnr: 48400)


ADB XXV, 579 ff. - Erstausgabe. - Johann Adam Pfaff (1. März 1820 in Cassel; - 23. Januar 1886 in Karlsruhe) war ein deutsch-schweizerischer Historiker, Journalist und Publizist. - Vereinzelt minimal stockfleckig.

€ 32


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Preußen.

Die Preußischen Landstände. Sammlung aller Gesetze und Verordnungen in Betreff der landständischen Einrichtungen in Preußen. Mit einer historischen Einleitung. Ein Handbuch für Jedermann.
Berlin, Schultze, 1847. XXIV, 211 SS. Kl. 8°. Pbd.d.Zt.
(Katnr: 48411)


Vereinzelt leicht stockfleckig, Ecken bestoßen, Einband rundum berieben.

€ 44


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Skarda, L. J.:

Das österreichische Privilegienrecht in politischer, civilrechtlicher und technischer Beziehung erläutert durch Beispiele, Rechtsfälle und Formulare praktisch dargestellt. Nebst einem Anhang über die bezüglich der Dampfschiff-Fahrt, Dampfmaschinen und Eisenbahnen erlassenen gesetzlichen Vorschriften.
Wien, benko, 1842. XVI, 368 SS. Mit mehreren hanschriftlich lithographierten Musterbriefen. Hln.bd.d.Zt.
(Katnr: 48396)


Wichtiges Werk, erfasst die gesetzlichen Bestimmungen am Beginn der Industrialisierung der k.k. Monarchie. Der Verfasser ist nicht mit dem in Wurzbach genannten Juristen identisch. - Durchgehend stockfleckig, Kanten und Kapitale bestoßen.

€ 58


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Wächter, Carl Georg von:

Beitrag zur Geschichte und Kritik der Entwürfe eines Strafgesetzbuches für den norddeutschen Bund.
Leipzig, Edelmann, 1870. IV, 140 SS. Neuerer Ln.bd. mit Rt.
(Katnr: 48397)


Stintzing, Geschichte der dt. Rechtswissenschaft III/2, 391. - ADB 40, 435ff. - Erstausgabe. - Wächter (Marbach/ Neckar 1797 - 1880 Leipzig) war "einer der größten deutschen Juristen aller Zeiten" (Stintzing) und lehrte Strafrecht in Leipzig und Tübingen. - Vereinzelt minimal stockfleckig.

€ 88


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Warden, David-Bailie:

De l'origine, de la nature, des progrés, et de l'influence des établissemens consulaires. Ouvrage traduit de l´anglais par Bernard Barrere, de Morlaix.
Paris, Dentu & Delaunay, 1815. XXXII, 320 SS. Roter Hldr.bd.d.Zt. mit Rt. und Rückenvergoldung.
(Katnr: 48392)


Erste französische Ausgabe. - Stempel a.d. Titelblatt, Ecken und Rücken leicht berieben.

€ 200


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Wheaton, Henry:

Histoire des Progres du droit des gens en Europe depuis la paix de Westphalie jusqu'au Congrès de Vienne - Avec un précis historique du droit des gens européen avant la paix de Westphalie.
Leipzig, Brockhaus, 1841. X, 462 SS. Pbd.d.Zt. mit rotem Rsch.
(Katnr: 48388)


Erstausgabe! - Henry Wheaton (27. November 1785 in Providence, Rhode Island; - 11. März 1848 in Dorchester, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Politiker Diplomat und Schriftsteller. 1836 erschienen seine Elements of international law in zwei Ausgaben, eine wurde in Philadelphia gedruckt und die zweite in London, die ihn auf Anhieb als Kapazität für Internationales Recht auswies. Das gleiche Thema behandelt die Preisschrift Histoire des progres du droit des gens en Europe et en Amerique depuis la paix de Westphalie (Leipzig 1841; 4. Aufl., das. 1865, 2 Bde.). 1845 wurde er von seinem diplomatischen Posten abberufen und wurde Lehrer für Internationales Recht an der Harvard Law School, einer Fakultät der Harvard University. Seit 1843 war er Ehrenmitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften. - Papierbedingt etwas gebräunt und durchgehend leicht stockfleckig, Gelenke und kanten berieben.

€ 80


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Zentner, Joseph:

Das Geschwornengericht mit Oeffentlichkeit und Mündlichkeit im Gerichtsverfahren in besonderer Rücksicht auf den Strafprozeß. Geschichtlich, rechtlich und politisch betrachtet. 2. Ausgabe.
Heidelberg, Groos, 1848. 1 Bl., XVIII, 506 SS., 1 Bl. Neuerer Ln.bd. mit Rt.
(Katnr: 48394)


Titelblatt gebräunt, durchgehend etwas stockfkleckig, teilweise papierbedingt gebräunt, Rücken etwas gebleicht.

€ 280


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Zumpt, A.W.:

Der Criminalprocess der römischen Republik. Ein Hülfsbuch für die Erklärung der Classiker und Rechtsquellen.
Leipzig, Teubner, 1871. XV, 558 SS., 1 Bl. Hln.bd.d.Zt.
(Katnr: 48390)


Erstausgabe. - Papierbedingt leicht gebräunt, vereinzelt minimal stockfleckig, Kanten berieben, Rücken etwas gebleicht.

€ 68


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Gaggel, Bodo:

Die Kriminalität der "schwarzen Roben".
o.O. und o.V., o.J. (um 1968). 92 SS. Mit einigen Textillustrationen. Ill.Obrosch.
(Katnr: 48640)


Hektographiertes Manuskript. - Bodo Saggel (4. November 1939 in Essen; - 24. Dezember 2003) war während der Protestbewegung der 1960er und 1970er Jahre einer der führenden Aktivisten der linksautonomen, anarchistischen Szene in Berlin. Mit 16 kam er ins Erziehungsheim, mit 18 in die Jugendstrafanstalt, danach ins Gefängnis und Zuchthaus. Saggel gehörte zum harten Kern der anarchistischen "Haschrebellen".

€ 44


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.

Winkler, Günther:

Das Recht und die Rechtswissenschaft. Überlegungen zu einem empirisch-rationalen juristischen Denken aus den Perspektiven von Raum und Zeit.
Wien, Sramek, 2014. X, 388 SS. Opbd.
(Katnr: 48655)


Hinterer Einbanddeckel minimal fleckig.

€ 28


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.
1  2  3  4 



 

Startseite | Seitenanfang

Antiquariat Andreas Moser e.U. • Helferstorferstrasse 3, 1010 Wien, AT
Tel.: +43 (0)1 535 53 17 • office@antiquariat-moser.at
 

Antiquariat Wien

Andreas Moser

Aus unserem Online-Katalog:

Katalog Index Seite drucken
Alle Artikel finden Sie auch im ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) Das ZVAB ist weltweit das größte Online-Antiquariat für deutschsprachige Titel.