Online Buch-Bestellung

» Online-Bestellung:

Bitte nutzten Sie das folgende Formular für Ihre Online-Bestellung. Bei sonstigen Fragen zu diesem Artikel oder anderen Büchern bitten wir Sie um eine E-Mail an office@antiquariat-moser.at. Danke.

» Hinweis:

Zurück zum Index - falls dies nicht der von Ihnen gesuchte Buchtitel ist.

Zöller, Hugo:

Die Deutschen im Brasilianischen Urwald. 2 Bände.
Berlion, Spemann, 1883. 184 SS., 1 Bl.; 200 SS., 1 Bll. Mit 1 Titelbildern, einigen ganzs. Holzschnitten im Text, 1 gefalt. Panorama und 1 mehrf. gefalt. Karte. Neuere Hln.bde. mit Rsch. und beigeb. OUmschlag.
(Katnr: 37315)


Hugo Zöller (* 12. Januar 1852 in Oberhausen bei Schleiden/Eifel; - 1933 in München) war ein deutscher Forschungsreisender und Journalist. 1879 begann er eine Reise um die Erde, um sich über die Möglichkeiten zu unterrichten, für ein deutsches Kolonialreich Land zu erwerben. Das Ergebnis war ein zweibändiges Werk Rund um die Erde (Köln 1881). 1881 und 1882 durchstreifte Zöller das ganze Südamerika und Westindien, er veröffentlichte daraufhin Die Deutschen im brasilianischen Urwald (2 Bde. Stuttgart 1883) sowie Pampas und Anden (Stuttgart 1884). Ende 1882 war Zöller als Kriegsberichterstatter der Kölnischen Zeitung während des englischen Feldzugs in Ägypten. Nachdem er 1883 den deutschen Kronprinzen durch Spanien und nach Rom begleitet hatte, wurde er 1884 beauftragt, die von Gustav Nachtigal erworbenen Kolonien in Westafrika zu erforschen. Zöller durchzog zunächst Togoland, ging dann nach Kamerun, wo er 1884 mit Stefan Szolc-Rogozin'ski das Kamerungebirge erstieg. Im Auftrag Dr. Nachtigals schloss er dann im Januar 1885 am östlichen Rand des Kamerungebirges mit acht kleineren Königreichen vorbereitende Schutzverträge ab. Bei seinem Aufenthalt in Kamerun entdeckte Zöller den Batanga-Fluss, den er aufwärts befuhr, bis er an die Neven-Du Mont-Fälle kam, musste dann aber fieberkrank vom Kongo aus nach Deutschland zurückkehren. 1888 bereiste Zöller Deutsch-Neuguinea und in Begleitung Wissmanns 1889 Deutsch-Ostafrika. Bei dieser Reise gelang es Zöller als erstem Europäer, ins Innere Neuguineas vorzudringen und die Gipfel des Finisterre-Gebirges zu ersteigen. Dabei entdeckte er den Ottoberg innerhalb des Bismarckgebirges sowie das Kraetkegebirge mit dem Zöllerberg. - Besitzvermerk a.d. Titelblatt, papierbedingt etwas gebräunt, die Karte an den Falten unterlegt und verkehrt eingehängt, mit durchgehenden Bleistiftunterstreichungen und -anmerkungen!

180

BITTE JAVASCRIPT AKTIVIEREN
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
    Bestellcode:
Bitte geben Sie die angezeigte Buchstabenkombination als Bestätigung an.
Achten Sie auf Groß- und Kleinschreibung.
BestellcodeCaptcha
    
Alle Artikel finden Sie auch im ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) Das ZVAB ist weltweit das größte Online-Antiquariat für deutschsprachige Titel.