Online Buch-Bestellung

» Online-Bestellung:

Bitte nutzten Sie das folgende Formular für Ihre Online-Bestellung. Bei sonstigen Fragen zu diesem Artikel oder anderen Büchern bitten wir Sie um eine E-Mail an office@antiquariat-moser.at. Danke.

» Hinweis:

Zurück zum Index - falls dies nicht der von Ihnen gesuchte Buchtitel ist.

Gaudin, Jean Francois:

Flora Helvetica sive historia stirpium hucusque cognitarum in Helvetia et in tractibus conterminis aut sponte nascentium aut in hominis animaliumque usus vulgo cultarum continuata. 6 (statt 7) Bände.
Zürich, Orell Füssli, 1828 - 1830. Mit 28 (davon 4 gefalt.) handkolorierten Kupferstichtafeln. Hldr.bde.d.Zt. mit Rt. und Rückenvergoldung.
(Katnr: 40469)


Pritzel 3239. - Nissen BBI 691. -Longchamp 1153. - Junk 4444. - Erste Ausgabe der wichtigsten Schweizer Flora des 19. Jahrhunderts .- Jean Caudin (1766-1833), war nach seinem Theologiestudium in Zürich und Genf ab 1795 Pfarrer in Nyon und zugleich Lehrer für Mathematik und Naturgeschichte. Er gründete zusammen mit Henri-Albert Gosse die Helvetische Gesellschaft für Naturgeschichte. 1820 wurde er Honorarprofessor für Botanik in Lausanne. - Ohne Band 7 der auch unter dem sep. Titel "Liber Manualis Helvetico-Botanicus, in usum viatoris botanophili helvetiam peragrantis" im Jahre 1833 erschien. - Gelöschter Stempel a.d. Vorsatzblättern, überklebter Stempel a.d. Titelblättern, entfernte Exlibris a.d. Vorsätzen, vereinzelt minimal stockfleckig, Ecken etwas bestoßen, Rücken leicht berieben, innen fast fleckenfreies Exemplar.

480

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
    Bestellcode:
Bitte geben Sie die angezeigte Buchstabenkombination als Bestätigung an.
Achten Sie auf Groß- und Kleinschreibung.
BestellcodeCaptcha
    
Alle Artikel finden Sie auch im ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) Das ZVAB ist weltweit das größte Online-Antiquariat für deutschsprachige Titel.