Online Buch-Bestellung

» Online-Bestellung:

Bitte nutzten Sie das folgende Formular für Ihre Online-Bestellung. Bei sonstigen Fragen zu diesem Artikel oder anderen Büchern bitten wir Sie um eine E-Mail an office@antiquariat-moser.at. Danke.

» Hinweis:

Zurück zum Index - falls dies nicht der von Ihnen gesuchte Buchtitel ist.

Commynes, Philipp von:

Die Denkwürdigkeiten Philipps von Commynes, Herrn von Argenton. Übersetzt und eingeleitet von S. Aschner.
München, Gerorg Müller, 1920. 3 Bll., 670 SS., 6 Bll. Mit 70 Abbildungern auf Tafeln. Brauner Oldr.bd. mit Deckel- und Rückenvergoldung sowie Kopfgoldschnitt.
(Katnr: 42375)


Eins von 100 num. Exemplaren auf handgeschöpftem Bütten gedruckt und bei Hübel & Denck in Leipzig in Leder gebunden. - Philippe de Commynes (* um 1447 in Flandern; - 18. Oktober 1511 auf Schloss Argenton) war ein französischer Diplomat und Historiker sowie ein Berater der Könige Ludwig XI. und Karl VIII. Er gilt als einer der Vorläufer der modernen Geschichtsschreibung und als Verfasser der ersten französischsprachigen Memoiren im modernen Sinne. - Schnitt minimal gebräunt, Einband minimal fleckig.

240

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
    Bestellcode:
Bitte geben Sie die angezeigte Buchstabenkombination als Bestätigung an.
Achten Sie auf Groß- und Kleinschreibung.
BestellcodeCaptcha
    
Alle Artikel finden Sie auch im ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) Das ZVAB ist weltweit das größte Online-Antiquariat für deutschsprachige Titel.