Online Buch-Bestellung

» Online-Bestellung:

Bitte nutzten Sie das folgende Formular für Ihre Online-Bestellung. Bei sonstigen Fragen zu diesem Artikel oder anderen Büchern bitten wir Sie um eine E-Mail an office@antiquariat-moser.at. Danke.

» Hinweis:

Zurück zum Index - falls dies nicht der von Ihnen gesuchte Buchtitel ist.

Herbich, Franz:

Flora der Bucovina.
Leipzig, Volckmar, 1859. VI, 460 SS. Obrosch.
(Katnr: 44911)


ÖBL II, 279. - Erste und einzige Ausgabe. - Herbich Franz, Arzt und Botaniker. * Wien, 8. 5. 1791; - Krakau, 29. 9. 1865. Trat 1809 als Unterarzt in den Militärdienst, stud. am Josephinum und legte, seit 1814 Oberarzt, 1816 die Prüfungen für den Dr.med. ab, wurde als solcher aber erst 1818 zugelassen, da ihm noch die vorgeschriebenen Dienstjahre fehlten. 1815/16 nahm er am Krieg gegen Frankreich teil und leitete 1816 ein Feldspital in Hagenau im Elsaß. Bis 1818 war er in Wien stationiert, dann in Preßburg, von wo sein Rgt. 1820 nach Italien abging. Nach Beendigung der Kämpfe blieb H. 1821-24 in Neapel, kam anschließend als Regimentsarzt nach Wien, 1825 nach Galizien, wo er neben verschiedenen kürzeren Verwendungen 1825-31 in Tarnów, 1832-34 in Stanislau und 1834-45 in Czernowitz Dienst tat. 1845 i.R. 1856 übersiedelte er nach Krakau. Schon früh sich der Botanik widmend, legte er ein umfangreiches Herbar an und versuchte eine Flora Galiziens zu schreiben. H., der auf zahlreichen Sammelreisen die meisten Teile des Landes, viele davon botan. noch gänzlich unerschlossen, insbesondere aber die Bukowina, deren erste Spezialflora er schrieb, kennenlernte, gehört zu den Begründern der Botanik Galiziens. - Durchgehend stockfleckig, unaufgeschnittenes Exemplar. Selten!

130

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
    Bestellcode:
Bitte geben Sie die angezeigte Buchstabenkombination als Bestätigung an.
Achten Sie auf Groß- und Kleinschreibung.
BestellcodeCaptcha
    
Alle Artikel finden Sie auch im ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) Das ZVAB ist weltweit das größte Online-Antiquariat für deutschsprachige Titel.