Online Buch-Bestellung

» Online-Bestellung:

Bitte nutzten Sie das folgende Formular für Ihre Online-Bestellung. Bei sonstigen Fragen zu diesem Artikel oder anderen Büchern bitten wir Sie um eine E-Mail an office@antiquariat-moser.at. Danke.

» Hinweis:

Zurück zum Index - falls dies nicht der von Ihnen gesuchte Buchtitel ist.

Heller, Simon (Hrsg.):

Lesebuch für Blindenschulen. II. Theil.
Wien, im k.k. Schulbücher-Verlage; aus der k.k. Hof- und Staatsdruckerei., 1884. Titel, 91 Bll. Folio. Hln.bd.d.Zt. mit hs. Rsch.
(Katnr: 47470)


Mell, Handbuch des Blindenwesens, S. 338 (ausführlich). - vgl. Czeike III, 136 u. ÖBL II, 262. - Erstausgabe; gedruckt in Braille-Prägedruck. - Der österr. Blindenlehrer Simon Heller (1843-1922) war nach dem Besuch der Lehrerbildungsanstalt in Olmütz Privatlehrer in Tachau, dann Volks- und Fortbildungsschullehrer in Wien. Seit 1873 dort Direktor des Israelitischen Blindeninstituts auf der Hohen Warte, trat er auf Fachkongressen vor allem mit Beiträgen zur Blindenpsychologie und Blindenpädagogik hervor. Neben Lehrbüchern für blinde Schüler (1883f.) und dem Werk "Erfolge von pädagogischen Sehübungen bei Sehstörungen" (1906) schrieb Heller "Modellieren und Zeichnen in der Blindenschule" (1890) -- Unterrichtsfächer, die er weltweit als erster an den Blindenschulen einführte. Noch in hohem Alter erhielt er in den USA eine Professur für Blindenpädagogik. - Vereinzelt minimal verstaubt, ansonsten gutes Exemplar!

350

BITTE JAVASCRIPT AKTIVIEREN
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
    Bestellcode:
Bitte geben Sie die angezeigte Buchstabenkombination als Bestätigung an.
Achten Sie auf Groß- und Kleinschreibung.
BestellcodeCaptcha
    
Alle Artikel finden Sie auch im ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) Das ZVAB ist weltweit das größte Online-Antiquariat für deutschsprachige Titel.