Katalog-Onlinesuche:

 

Antiquariat Andreas Moser e.U.

• Helferstorferstrasse 3, 1010 Wien, AT • Tel.: +43 (0)1 535 53 17 • office@antiquariat-moser.at
 
 

Online Katalog!

Werte Kunden und Geschäftspartner,
Wir haben vom 8.7. – 29.7.2017 geschlossen.

Online Bestellungen werden anschließend umgehend bearbeitet.
Mit freundlichen Grüßen, Andreas Moser
ACHTUNG: die meisten Bücher befinden sich nicht bei uns im Haus. Falls Sie einen Titel besichtigen wollen, bitte rufen Sie uns vorher an (01-535 53 17), oder schicken uns ein E-Mail. Danke.

Blank, Johann Konrad:

Anfangsgründe der Meßkunst zum Gebrauche der Humanitäts-Klassen an der k.k. Theresianischen Ritterakademie.
Wien, Trattner, 1800. 4 Bll., 102 SS., 1 Bl. Mit 4 Faltkupfertafeln. Ln.bd.d.Zt. mit rotem Rsch.
(Katnr: 38067)


Wurzbach I, 422 ff. - ÖBL I, 91. - Erste Ausgabe. - Johann Conrad Blank (8. Juni 1757 in Sulzberg (Vorarlberg); - 13. Februar 1827 in Wien) war ein österreichischer Abbé, k.k. Rat und Mathematiker, dessen gewaltsamer Tod im damaligen Wien großes Aufsehen erregte. Johann Conrad Blank hatte für sein Alter mit Bankaktien und Schuldverschreibungen vorgesorgt und sie sicherheitshalber bei einem Freund deponiert. Zwölf Jahre zuvor unterrichtete Blank an der Privatschule Pleban in Wien unter anderem einen jungen Adligen namens Severin von Jaroszynski (1789-1827) aus dem früheren polnischen (jetzt kaiserlich russischen) Podolien in Mathematik. Der aus einer wohlhabenden Gutsbesitzerfamilie stammende Jaroszynski hatte zwischenzeitlich Karriere gemacht und eine Familie gegründet, war jedoch durch seinen Hang zum Glücksspiel in tiefe Schulden geraten. Er flüchtete Mitte 1826 nach Wien, legte sich einen Grafentitel zu und fand durch sein weltmännisches Auftreten und teure Einladungen Zugang zur sogenannten besseren Gesellschaft von Wien. Seine Hoffnungen auf rasche hohe Spielgewinne erfüllten sich nicht und sein mitgebrachtes Barvermögen war in wenigen Monaten aufgebraucht. Als auch noch die Regierung seines Heimatlandes wegen eigener Forderungen seine Rückkehr verlangte, versuchte er, seine Geldverlegenheit durch einen kaltblütigen Raubmord an seinem früheren, jetzt fast 70 Jahre alten Lehrer zu beseitigen. Die Tat wurde schon wenige Tage darauf aufgeklärt und Jaroszynski nach einem Prozess am 30. August 1827 hingerichtet. Die Berichterstattung über die Tat, die Ermittlungen, das Urteil und der Vollzug fanden im damaligen Wien außerordentlich große Beachtung. - Kleiner Namenszug a.d. Vorsatz, durchgehend etwas stock- und wasserfleckig, Einband leicht berieben und fleckig.

€ 300


Bestellen    Zurück zum Index    Seite drucken

Zusätzlich zum Kaufpreis verrechnen wir die Portospesen nach den Tarifen der Österr. Post AG.



 

Startseite | Seitenanfang

Antiquariat Andreas Moser e.U. • Helferstorferstrasse 3, 1010 Wien, AT
Tel.: +43 (0)1 535 53 17 • office@antiquariat-moser.at
 

Antiquariat Wien

Andreas Moser

Aus unserem Online-Katalog:

Katalog Index Seite drucken
Alle Artikel finden Sie auch im ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) Das ZVAB ist weltweit das größte Online-Antiquariat für deutschsprachige Titel.