Online Buch-Bestellung

» Online-Bestellung:

Bitte nutzten Sie das folgende Formular für Ihre Online-Bestellung. Bei sonstigen Fragen zu diesem Artikel oder anderen Büchern bitten wir Sie um eine E-Mail an office@antiquariat-moser.at. Danke.

» Hinweis:

Zurück zum Index - falls dies nicht der von Ihnen gesuchte Buchtitel ist.

Hearne, Samuel:

Reise von dem Prinz von Wallis-Fort an der Hudsons-Bay bis zu mdem Eismeere in den Jahren 1769 bis 1772. Aus dem Englischen mit Anmerkungen von J.R. Forster und Heinrich Wansey´s: Tagebuch einer Reise durch die vereinigten Staaten von Nord-Amerika. Aus dem Englischen mit Anmerkungen und mit einer Vorrede über Auswanderung und Länderkauf in Nord-Amerika von C.A. Böttiger. Neue Ausgabe. 2 Bände.
Wien, Bauer, 1815. X, 776 SS. Mit 2 gest. Front. (eines davon gefaltet) und einer Kupfertafel. Obrosch.bde.
(Katnr: 80578)


"Geographischer Tubus". Eine Auswahl vorzüglich interessanter Reisebeschreibungen durch Europa, Amerika, Asien und Afrika. Band 15/16. - Vgl. Engelmann 109. - Henze II.480 (Ausgabe Halle, 1797). - Sabin 31185. - Chavanne 4632. - Spätere Wiener Ausgabe. - Samuel Hearne (1745 in London; - November 1792 in London) war ein englischer Entdecker, Pelzhändler, Autor und Naturforscher. Er war der erste Europäer, der eine Entdeckungsreise auf dem Landweg durch Nordkanada bis zum Arktischen Ozean machte. Sein erster Versuch begann am 6. November 1769 zusammen mit zwei Europäern, dem Führer Chawchinahaw und mehreren weiteren Indianern. Die Größe der Expedition und die Mitnahme von zu viel Ausrüstung führte zur Desertion seiner indianischen Begleiter und dem Scheitern der Expedition. Seine zweite begann am 23. Februar 1770 unter Führung des Indianers Conneequese und scheiterte, weil sein Quadrant brach und ein großer Teil seiner Ausrüstung gestohlen wurde. Aus diesen Fehlern lernend, entschloss er sich als einziger Europäer mit einer Gruppe von Indianern unter Führung des Häuptlings Matonabbee. Bei der dritten Expedition, die knapp 19 Monate dauerte, hatte Matonabbee, der das zweifache Scheitern auf das Fehlen von Frauen zurückführte, bei der von 1770 bis 1772 dauernden Expedition wesentlichen Anteil am Erfolg. 1795, drei Jahre nach dem Tod von Hearne und 23 Jahre nach dem Ende seiner erfolgreichen Expedition zum Arktischen Ozean wurde sein Reisewerk veröffentlicht. 1797 erschien in Berlin eine deutsche Übersetzung von Johann Reinhold Forster. - Bibliotheksvermerk a.d. Titelbild verso (1. Band) und dem Titelblatt des 2. Bandes, vereinzelte etwas braunfleckig, Originalbroschur am Rücken gebleicht und verstaubt, Umschlag rundum etwas bestoßen und mit kleineren Einrissen, Büttenränder leicht verstaubt, unbeschnittenes Exemplar. Buchrücken rundgelesen.

300

BITTE JAVASCRIPT AKTIVIEREN
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
    Bestellcode:
Bitte geben Sie die angezeigte Buchstabenkombination als Bestätigung an.
Achten Sie auf Groß- und Kleinschreibung.
BestellcodeCaptcha
 

Aufgrund der aktuellen Gesetzeslage zum Datenschutz in Europa (DSGVO), sind wir verpflichtet, bei jedem öffentlich zugänglichen Formular Ihre Zustimmung zu unseren Datenschutzbestimmungen einzuholen.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu
    
Alle Artikel finden Sie auch im ZVAB (Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher) Das ZVAB ist weltweit das größte Online-Antiquariat für deutschsprachige Titel.